| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Neue Realschüler lassen Wünsche fliegen

Hückeswagen. Es waren zwar nicht ganz die berühmten "99 Luftballons" aus Nenas Riesenhit aus den 80ern, die am Freitagnachmittag in den Himmel über der Realschule in die Luft stiegen, auch wenn der Klassiker der Neuen Deutschen Welle dazu aus den Boxen dröhnte. Es waren aber immerhin 60 Ballons - gelbe, grüne und blaue -, an denen jeweils ein Zettel hing, auf dem die zukünftigen Fünftklässler der Realschule einen "Wunsch an die neue Schule" schreiben durften. "Die Idee dazu hatte Biologie-Lehrerin Svenja Klophaus, die selbst auch eine der neuen fünften Klassen leiten wird", berichtete Schulleiterin Christiane Klur.

Bevor das Sommerfest der Realschule mit den ersten Klängen des Schulorchesters unter der Leitung von Gerald Wasserfuhr eröffnet wurde, waren die Jungen und Mädchen eingeschult worden. "Wir haben im kommenden Schuljahr drei Klassen mit jeweils 20 Schülern, also insgesamt 60 neue Realschüler, die von jeweils einem Klassenlehrerteam mit zwei Kollegen geleitet werden", sagte Christiane Klur, die bei der Begrüßung eine Fußballanalogie zog: "Ich wünsche Euch Ausdauer, Durchhaltevermögen und Treffsicherheit für Euren neuen Lebens- und Schulabschnitt", sagte die Schulleiterin, ehe die Klassen mit ihren Klassenlehrern zu einem ersten Rundgang durch das Schulgebäude aufbrachen.

Deniz Duran und Alex Pohl, beide zehn Jahre alt, der elfjährige Simon Körbs und der neunjährige Leon Kausch kennen sich schon von der Grundschule. Trotzdem hatten die vier Freunde den gleichen Wunsch an ihre neue Schule auf den Zettel geschrieben: "Wir wollen auf der Realschule viel Spaß haben und viele neue Freunde finden", war sich das Quartett einig.

Das Sommerfest mit seiner guten Stimmung war für diesen Wunsch jedenfalls schon mal ein optimaler Start.

(wow)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Neue Realschüler lassen Wünsche fliegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.