| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Neuer Etapler Platz ab Sommer 2016

Hückeswagen. In einem Jahr dürfte nicht nur der Neubau fertiggestellt, sondern auch der Etapler Platz neugestaltet sein. Bis dahin müssen sich die Kunden und Händler noch gedulden. Letztere erhielten gestern Informationen vom Investor. Von Stephan Büllesbach

Das Ostergeschäft wenigstens wollen die Einzelhändler vom Etapler Platz noch weitgehend uneingeschränkt mitnehmen. Das bedingt aber, dass mit der Neugestaltung des Etapler Platzes nicht vor Ende März 2016 begonnen wird. Das machten sechs Händler gestern in einem Gespräch mit Investor Martin Schommer und Udo Kolpe vom Ingenieurbüro Donner & Marenbach deutlich. Die zeigten sich kompromissbereit: Zwar wird mit der Neugestaltung voraussichtlich schon Anfang März begonnen, die soll sich zunächst aber auf das direkte Umfeld des Neubaus auf dem Gelände des ehemaligen Raiffeisenmarkts beschränken. Erst nach Ostern soll dann mit der Umgestaltung des eigentlichen Etapler Platzes begonnen werden.

Dann aber müssen die Händler, aber auch deren Kunden und die des Kaufparks rund drei Monate mit noch größeren Einschränkungen leben, als es jetzt schon der Fall ist. "Wir werden aber versuchen, dass jederzeit wenigstens ein Drittel der jetzt vorhandenen Fläche noch als Parkraum zur Verfügung gestellt werden kann", sagte Kolpe. Wahrscheinlich würden dann Kurzzeitparkplätze für maximal 30 Minuten eingerichtet werden. Zudem will der Investor auch Parkplätze in der dann miteinander verbundenen Tiefgarage anbieten. "Das ist zwar eine Herausforderung", sagte Schommer mit Blick auf die Neugestaltung des Etapler Platzes. Aus Gründen der Kundenfreundlichkeit sollen aber einige Parkplätze auch während dieser Zeit immer offengehalten werden.

Bei Ute Seemann, Sprecherin der Werbegemeinschaft, stieß dieses Entgegenkommen auf Wohlwollen: "Wir haben gute Gespräche geführt. Das ist der richtige Weg." Zwar wissen die Händler, dass noch ein steiniger Weg vor ihnen liegt, "aber wenn das hier alles mal fertig ist, ist es ja eine tolle Sache", sagte Ute Seemann. Ihren Kunden würden sie deutlich machen, dass sie immer noch ganz in der Nähe parken könnten, auch wenn sie vielleicht ein wenig länger bis zu den Geschäften laufen müssten. Seemann: "Es muss aber niemand nach Wipperfürth oder woandershin ausweichen, weil er glaubt, hier nicht parken zu können."

Der Rohbau des Erdgeschosses ist bereits fertiggestellt, derzeit wird an der Decke gearbeitet. "Wir wollen noch in diesem Jahr das Erdgeschoss für die weitere Bebauung freigeben", sagte Martin Schommer. Das bedeutet, dass schon zum Jahresende hin mit dem Innenausbau der ersten Geschäfte begonnen werden kann. Auch sollen der gesamte Rohbau und die Dachdeckerarbeiten noch in 2015 abgeschlossen sein, so dass im Dezember Richtfest gefeiert werden kann. "Im Mai 2016 soll dann alles fertig sein", sagte der Investor; die ersten Geschäfte würden aber womöglich schon im Frühjahr eröffnen.

Einziehen werden von rechts die Volksbank Remscheid-Solingen (sie zieht von der Peterstraße dorthin um), die Bäckerei Steinbrink (neu), der Zeitschriftenladen Beeh (vom Etapler Platz), Ernstings Family (vom Bahnhofsplatz) und der Schuhdiscounter Deichmann (neu). Auf der zur alten Ladestraße hin gelegenen Rückseite finden die Nebenstelle des Straßenverkehrsamtes und der Schilderladen ein neues Domizil. Dort, im Bereich der Bäckerei, wird auch das öffentliche WC integriert. "Das ist zu den Öffnungszeiten der Bäckerei zugänglich", versicherte Schommer. Daneben wird es einen Anbau mit einer behindertengerechten Toilette geben. Sie ist rund um die Uhr zugänglich, da die Betroffenen einen speziellen Schlüssel haben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Neuer Etapler Platz ab Sommer 2016


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.