| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Neuer Trompetenlehrer für Musikschule

Hückeswagen: Neuer Trompetenlehrer für Musikschule
Die richtige Lippen- und Atemtechnik spielen eine wichtige Rolle. Gerhard Klein unterrichtet seit 40 Jahren und hat langjährige Erfahrungen. FOTO: jürgen moll
Hückeswagen. Seit September unterrichtet Gerhard Klein das Fach Trompete an der Musikschule Hückeswagen. Und seit zweieinhalb Jahren steht das Blasinstrument bereits auf dem Lehrplan der Schule. Begeistert ist Klein vom Klangbild der Trompete. Von Heike Karsten

Trompete spielen im Weinberg, auf einem Baum oder in den Bergen - Gerhard Klein hat in seinem Leben schon an vielen Orten musiziert. Anfang September kam jetzt noch die Musikschule Hückeswagen hinzu. In den Räumen der Montanusschule an der Weststraße, wo die "lauten" Instrumente unterrichtet werden, bringt er seinen Schülern mittwochs die richtigen Töne und Techniken an dem Instrument bei.

Die bisherigen Schüler im Fach Trompete hat der 61-jährige Wipperfürther von seiner Vorgängerin Inga Mintchev übernommen. Sie war die erste Trompetenlehrerin, seit die Musikschule das Ausbildungsangebot im Januar 2014 mit diesem Instrument erweitert hatte.

Gerhard Klein profitiert dabei von seinen langjährigen Erfahrungen: "Ich unterrichte schon seit 40 Jahren", sagt der Wipperfürther. Im Laufe der Zeit sei besonders der Einstieg ins Trompetenspiel viel kindgerechter geworden. Mit eingängigen Stücken und farbig bebilderten Notenheften gelingt es leicht, schon Erstklässler für das Instrument zu begeistern. Etwa fünf Jahre hält der Musiklehrer als Einstiegsalter für optimal. Die Musikschule stellt für Anfänger auch Leihinstrumente zur Verfügung. Wenn ein gewisses Kontingent an Grundkenntnissen vorhanden ist, kommen neben der klassischen Blasmusik auch Jazz und andere Stilrichtungen hinzu. "Es ist ein sehr buntes Programm", verspricht der 61-Jährige, der selbst gerne zur historischen Barocktrompete greift, um zu musizieren.

Besonders begeistert ist Gerhard Klein vom Klangbild der Trompete und dem körperlichen Einsatz, den das Spielen erfordert. Die richtige Lippen- und Atemtechnik spielen dabei wichtige Rollen. "Wir alle atmen nur mit einem Drittel unserer Lungenfunktion. Das Halten der langen Töne beim Trompetenspiel gibt Kraft und ist so gesund und beruhigend, wie die Tiefenatmung beim Yoga", betont der Musiker. Lachend fügt er hinzu: "Das Spiel auf der Trompete hat schon eine sportliche Komponente, auch wenn man das nicht jedem Trompeter ansieht."

Gerhard Klein ist schon in jungen Jahren mit dem Blasinstrument in Berührung gekommen. In der Grundschule lernte der Wipperfürther Blockflöte, in der Jugend spielte er in der Schützenkapelle Kreuzberg. Abitur und Studium an der Musikhochschule Köln schlossen sich an. Heute leitet Gerhard Klein sein eigenes Blasorchester, den Musikverein Linde, und dirigiert darüber hinaus fünf Chöre.

Musikschulleiter Eckhard Richelshagen ist froh, so schnell einen Nachfolger für Inga Mintchev gefunden zu haben. "Wir kennen uns schon ewig. So ließ sich die Nachfolge einfach lösen", berichtet Richelshagen. Überhaupt sei die Musikschule im Jubiläumsjahr gut aufgestellt - alle Dozentenplätze seien besetzt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Neuer Trompetenlehrer für Musikschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.