| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Neues Einsatzleitsystem des Kreises in Betrieb genommen

Hückeswagen. Nach 18 Monaten Vorbereitung ist das neue Einsatzleitsystem der Kreisleitstelle in Marienheide-Kotthausen in Betrieb genommen worden. Damit werden alle Notrufe der Telefonnummer 112 koordiniert und die weiteren technischen Abläufe gesteuert. Sobald ein Notruf in der Kreisleitstelle eingeht, wird dieser von den Mitarbeitern über das Einsatzleitsystem disponiert. "Dabei kommt jetzt modernste Technik zum Einsatz", sagt Kreisdirektor Jochen Hagt. "Mit der neu verfügbaren Technik kann die Disposition, das heißt die Zuordnung von Rettungsmitteln für Feuerwehr, Krankentransport, Rettungsdienst und Notarzt, schneller und sicherer organisiert werden." Die technischen Einrichtungen wie etwa Server oder Stromversorgung seien mehrfach vorhanden und in verschiedenen, voneinander getrennten Räumen untergebracht. So kann jederzeit reagiert werden, falls es tatsächlich einmal eine Störung im System geben sollte.

Der Kreisdirektor zeigte sich bei seinem Besuch in der Kreisleitstelle erfreut, dass die Umstellung von der veralteten Hardware und Software auf die aktuellste Technik so reibungslos verlaufen ist.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Neues Einsatzleitsystem des Kreises in Betrieb genommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.