| 00.00 Uhr

2. Lauf zur Powerboat-Wm
Nick Bisterfeld holt auch in Norwegen Punkte

2. Lauf zur Powerboat-Wm: Nick Bisterfeld holt auch in Norwegen Punkte
Der Hückeswagener Nick Bisterfeld auf seinem Speedboot, das ihm auch im hohen Norden Punkte bescherte. FOTO: privat
Hückeswagen. Nick Bisterfeld bleibt in der Erfolgsspur. Beim zweiten Lauf zur Powerboat-WM im norwegischen Tonsberg punktete der Hückeswagener Speedboot-Fahrer erneut. Dabei hatte es gar nicht so gut angefangen.

Denn beim Training fand das Team nicht in die richtige Spur und belegte nur Platz 16, berichtet Vater Michael Bisterfeld. Nach vielen Umbauarbeiten, um die Balance des Bootes zu verändern, ging es in die Qualifikation. Hier fuhr Nick Bisterfeld auf die vierte Position. Vor ihm lagen auf Platz eins der Deutsche Stefan Hagin, auf Rang zwei der Schwede Ola Pettersson und auf Platz drei der Schwede Johan Österberg.

In der zweiten Qualifikation hatte Nick 15 Minuten Zeit, unter die ersten zehn zu kommen, um sich für die nächste Qualifikation zu empfehlen. "Was ihm auch gelang, denn er erwischte erst zum Schluss eine freie Runde und fuhr so auf Platz fünf und kam ins Qualifiying 3, an dem nur die schnellsten zehn Fahrer teilnehmen durften", berichtet Michael Bisterfeld. Nick Bisterfeld beendete diese Qualifikation mit einem fünften Platz.

Das war zugleich sein Startplatz für den zweiten Lauf der "UIM F2 Word Championship" über 40 Runden. "Nick wurde beim Start in die Zange genommen und kam nach 600 Metern als Neunter um die erste Wendeboje", schreibt sein Vater. Es war der Südafrikaner Wynand De Jäger, der Nick Bisterfeld 25 Runden lang beschäftigte. Nach vielen harten Zweikämpfen, zwang dieser den Südafrikaner an der Wendeboje zu einem Fehler, schob sich auf der Geraden an ihm vorbei, konnte sich Runde um Runde von ihm absetzen und schloss auf die Spitzengruppe auf. In den letzten Runden gelang es ihm sogar, noch an den Schweden Tobias Söderling und Bimba Sjöholm sowie an dem Deutschen Stefan Hagin vorbeizufahren. Er beendete das Rennen als bester Deutscher auf Platz fünf.

Sieger wurde der Schwede Pierre Lundin vor Matt Palfreyman (England), Erik Edin (Schweden) und Johan Österberg (Schweden). Nick Bisterfeld belegt zurzeit den dritten Platz in der Weltrangliste.

Der nächste WM-Lauf findet am 29. und 30. August in Campione in der Schweiz statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

2. Lauf zur Powerboat-Wm: Nick Bisterfeld holt auch in Norwegen Punkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.