| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Noch gibt es freie Plätze für Bürgerfahrt nach Etaples

Hückeswagen. Alle zwei Jahre organisiert das Partnerschaftskomitee eine Bürgerfahrt in die französische Partnerstadt Etaples sur Mer. Auch in diesem Jahr ist eine Fahrt mit einem gemeinsamen Essen, Ausflügen und Besichtigungen geplant. Für Donnerstagabend lud die Vorsitzende des Komitees, Joëlle Callsen-Lemoult, alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung in die Realschule ein. Von Heike Karsten

Die nächste Fahrt startet in zwölf Wochen. Vom 6. bis zum 8. Mai sind die Hückeswagener zu Gast in der Partnerstadt, wo sie im Rathaus offiziell empfangen werden. Schon bei der Anfahrt am Freitag ist eine Besichtigung des Gefangenenmahnmals Notre-Dame-de-Lorette in der Region Nord-Pas-de-Calais geplant. Das ringförmige, monumentale Mahnmal wurde 2014 fertiggestellt und erinnert an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs.

Nach dem Empfang im Rathaus der Partnerstadt gibt es ein gemeinsames Abendessen mit den französischen Freunden im Fischspezialitäten-Restaurant am Hafen.

Für den Samstag steht das Ziel der Tagestour noch nicht fest. "Bei schönem Wetter können wir wieder nach Le Touquet an den Strand oder auch La Montreuil sur Mer besichtigen - ein malerisches Städtchen mit einer schönen Altstadt", schwärmte die Vorsitzende. Die Rückfahrt am Sonntag führt die Bürgerfahrt-Teilnehmer aus Hückeswagen dann entlang der Küste in Richtung Cap Blanc Nez.

Der Infoabend weckte bei Ingrid und Volker Jauch bereits die Vorfreude auf die dreitägige Tour. "Wir waren noch nie in Etaples und lassen uns einfach überraschen", sagte Volker Jauch.

Derzeit sind noch etwa zehn Plätze frei. Wer Interesse daran hat, an der Bürgerfahrt teilzunehmen, sollte sich bis kommenden Donnerstag, 18. Februar bei Komitee-Mitglied Renate Wasserfuhr, Tel. 5489, anmelden. Die Kosten für die Busfahrt betragen für Nicht-Mitglieder des Komitees 40 Euro, für Jugendliche 15 Euro. Für die Unterkunft vor Ort stehen drei Hotels in verschiedenen Preisklassen zur Auswahl.

Ein weiterer Besuch der Partnerstadt ist für Ende Mai geplant. Dann wird die Instrumentalgruppe der Hückeswagener Realschule mit Musiklehrer Gerald Wasserfuhr, Schulleiterin Christiane Klur und Konrektor Thorsten Schmalt nach Etaples reisen.

Da es derzeit keinen Schüleraustausch zwischen Hückeswagen und Etaples gibt, wird das eine willkommene Gelegenheit für die Schüler sein, die Stadt an der Kanalküste kennenzulernen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Noch gibt es freie Plätze für Bürgerfahrt nach Etaples


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.