| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Olympiasiegerin überreicht Medaille

Hückeswagen: Olympiasiegerin überreicht Medaille
Ein ganz besonderer Moment: Lena Lienenkämper erhält ihre Medaille von Olympiasiegerin Anna Dogonadze. FOTO: kiel
Hückeswagen. Unerwartet erfolgreich kehren die Trampolinturner des TV Winterhagen von den Deutschen Meisterschaften auf dem Doppel-Minitramp in Büttelborn zurück: Sina Kick wird Vierte. Lena Lienenkämpfer hat eine besondere Begegnung. Von Joachim Rüttgen

Zwischenzeitlich hatte Sina Kick vom TV Winterhagen bei ihrer ersten Teilnahme an Deutschen Meisterschaften nach den Sternen gegriffen: Auf dem Doppel-Minitramp lieferte sie am Samstag in Büttelborn bei Frankfurt/Main im Vorkampf blitzsaubere Übungen ab. Sie hatte nicht einen Wackler. So führte Kick nach dem Vorkampf überraschend die gesamte Konkurrenz an - und sorgte für Schnappatmung bei den mitgereisten Trainern des TV Winterhagen, wie Claudia Kiel, Vorsitzende Trampolinturnen im Rheinischen Turnerbund, berichtet.

Im Finale, vor dem die zuvor erzielten Punkte gestrichen werden, zeigte Kick nochmals hervorragende Durchgänge. Doch sie konnte mit der höheren Schwierigkeitsstufe und der Konkurrenz nicht mithalten. Sie verpasste das Siegertreppchen hauchdünn, mit nur vier Zehntelpunkten, und belegte damit einen ehrenwerten vierten Platz.

Sina Kick wurde nach dem Vorkampf als Führende bei den Deutschen Meisterschaften im Finale angekündigt. FOTO: kiel

Insgesamt hatten sich drei Turner des TVW qualifiziert und kämpften um die Titel. Auf dem Doppel-Mini-Tramp werden zwei Durchgänge mit je zwei Übungsteilen im Vorkampf geturnt. Die besten acht zeigen dann noch zwei weitere Durchgänge im Finale. In allen vier Durchgängen dürfen sich die Übungselemente nicht wiederholen, erklärt Claudia Kiel. Im Vorfeld war Marius Höller (16) als das "heißeste Eisen im Feuer" eingeschätzt worden. Er konnte im Vorjahr das Finale erreichen und hatte sich auf dem Doppel-Mini-Tramp stark weiterentwickelt. Inzwischen sind bereits vier verschiedene Doppelsalti ein fester Bestandteil seiner Durchgänge. "Leider hatte Marius, der dieses Jahr in die A-Jugend aufgestiegen ist, aber bereits in seinem ersten Durchgang einen Wackler und musste sich nach der Landung mit beiden Händen abstützen. Mit diesem hohen Punktabzug war die Hoffnung auf einen Finalplatz dahin. Er zeigte im Vorkampf einen deutlich besseren zweiten Durchgang, aber der Fehler aus dem ersten Durchgang verhinderte seinen Einzug ins Finale. Er belegte Platz zwölf", teilt Claudia Kiel mit. Anna Hainski (13) hatte sich ebenfalls für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert und turnte in der C-Jugend. Große Erwartungen hatte das Trainerteam im Vorfeld hier nicht, da sie zwar saubere Sprünge zeigen kann, jedoch die Konkurrenz meist mit deutlich höherer Schwierigkeit am Start ist. Um so überraschender war es, dass sie schließlich Platz zehn erreichte und nur durch eine Landung knapp neben der zentralen Landezone das Finale verpasste.

Im Rahmen der Deutschen Meisterschaften wurde auch der Deutschland-Pokal auf dem Doppel-Minitramp ausgetragen. Für den TV Winterhagen waren Lilly Becker (12) in der C-Jugend und Lena Lienenkämper (27) in der offenen Klasse am Start. "Lilly, die auch mit Wacklern zu kämpfen hatte, belegte den zwölften Platz, während Lena sich mit sehr guten Übungen einen Platz im Finale erkämpfte. Auch hier starteten die Finalteilnehmer mit null Punkten. Lena zeigte hervorragende Durchgänge und holte den Sieg für den TV Winterhagen", schreibt Claudia Kiel. Ein Highlight bei der Siegerehrung: Olympiasiegerin Anna Dogonadze überreichte Lena ihre Medaille.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Olympiasiegerin überreicht Medaille


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.