| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Pflitsch für Großen Preis des Mittelstands nominiert

Hückeswagen. Das Traditionsunternehmen Pflitsch vom Mühlenweg ist erneut für den Großen Preis des Mittelstands nominiert worden. Die Urkunde für die sogenannte Jury-Stufe überreichte jetzt Ronald Salewski vom GMS Management Service an die Geschäftsführenden Gesellschafter von Pflitsch, Roland Lenzing und Mathias Stendtke. Damit erreichte das mittelständische Unternehmen zum zweiten Mal in Folge diese wichtige Stufe. "Wir freuen uns sehr darüber, wieder nominiert zu sein und hoffen, dass es dieses Jahr klappt und wir unter den Preisträgern sind", sagte Stendtke. Und Lenzing fügte hinzu: "Das Besondere an diesem Preis ist, dass man sich nicht selbst dafür bewerben kann. Man muss nominiert werden. Dies ehrt uns natürlich besonders."

Der renommierte und von der Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung seit 1994 ausgelobte Preis wird bereits zum 22. Mal verliehen. "Dabei geht es für die Unternehmen allein um Ehre, öffentliche Anerkennung und Bestätigung ihrer Leistung, ohne finanzielle Anreize", teilte Jessica Börsch, die stellvertretende Leiterin des Pflitsch-Marketings, mit. Zur Bewertung der Unternehmen orientieren sich die Juroren an folgenden fünf Kriterien: 1. die Gesamtentwicklung des Unternehmens, 2. die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, 3. Modernisierung und Innovation, 4. das Engagement in der Region und 5. Service und Kundennähe, Marketing. In Nordrhein-Westfalen erreichten in diesem Jahr 64 Firmen die Jury-Stufe.

Aus den Unternehmen, die diese erreicht haben, werden die diesjährigen Preisträger durch eine Jury ausgewählt. Die Preisverleihung für die Regionen Niedersachsen/Bremen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz/Saarland und Schleswig-Holstein/Hamburg findet am 10. September im Düsseldorfer Maritim-Hotel statt.

Für den Wettbewerb um den Großen Preis des Mittelstands wurden in allen Bundesländern insgesamt 4796 Unternehmen von mehr als 1400 Kommunen, Institutionen, Kammern, Verbänden, Firmen und Einzelpersonen nominiert. Börsch: "Kein anderer Wirtschaftswettbewerb in Deutschland erreicht eine solch große und nun schon über mehrere Jahre anhaltende Resonanz."

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Pflitsch für Großen Preis des Mittelstands nominiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.