| 00.00 Uhr

Hückeswagen
"Pizzeria Lindenberg" für einen Tag

Hückeswagen: "Pizzeria Lindenberg" für einen Tag
Chef am Pizzaofen: Michael Weber, Vorsitzender des Fördervereins "Zukunft Jugend", war am Samstag Teilzeit-Pizzabäcker. FOTO: Michael Schütz
Hückeswagen. Zum vierten Mal verwandelte sich am Samstag das Gemeindezentrum Lindenberg in eine Pizzeria. Der Förderverein "Zukunft Jugend" der Evangelischen Kirchengemeinde hatte zur "Pizza-Aktion" geladen. Von Heike Karsten

Schon am Eingang strömte den Besuchern der Duft von gebackenem Teig entgegen. Rund 70 Gäste ließen sich an den hübsch dekorierten Tischen bewirten. Weitere 80 Pizzen wurden auf Vorbestellung direkt bis an die Haustür geliefert.

Im Foyer wurde wie am Fließband Teig gerollt, belegt und anschließend im großen Pizzaofen gebacken. Den Profi-Ofen hatte die Radevormwalder Pizzeria "La Taverna" zur Verfügung gestellt, der fertige Pizzateig kam von der Hückeswagener "Pizzeria am Glashaus". "Ohne die Sponsoren hätten wir das nicht machen können", sagte Michael Weber, Vorsitzender des Fördervereins. Als gelerntem Bäckermeister ging ihm das Teigrollen leicht von der Hand. Auch die restlichen Helfer arbeiteten konzentriert aber entspannt. "Wir haben diesmal extrem viele Helfer. Wir sind ein eingespieltes Team", freute sich Weber über die Unterstützung.

Mit den Einnahmen aus Spenden und Aktionen unterstützt "Zukunft Jugend" die Jugendarbeit der Gemeinde. Auch wenn die Stelle des Jugendleiters derzeit vakant ist, freuen sich die Vereinsmitglieder über Einnahmenquellen. "Wir hoffen, kurzfristig wieder die Jugendleiterstelle finanziell unterstützen zu können", zeigte sich der Vorsitzende optimistisch. Er könne sich zwei Teilzeitkräfte statt einer Vollzeitstelle vorstellen, da diese flexibler agieren könnten. Zudem finanziert der Verein Weiterbildungskurse der Ehrenamtler, die sich für die Jugendlichen in der Gemeinde engagieren. Für die Kunden der "Pizzeria Lindenberg" war es gut angelegtes Geld, für das sie noch eine Gegenleistung in Form der frisch gebackenen Pizzen erhielten.

Acht verschiedene Variationen standen zu Auswahl. "Die Pizza Hawaii ist mit 36 Vorbestellungen mit Abstand führend", berichtete Kassierer Thomas Böhm. Ebenfalls begehrt waren die Pizzen Thunfisch, Salami und Spinat. Schon mittags waren die Zutaten vorbereitet und der Saal in ein gemütliches Restaurant mit herbstlicher Tischdekoration verwandelt worden.

Dank der vielen jugendlichen Helfer verlief auch die Bewirtung der Gäste reibungslos. Am späteren Abend durften die Beteiligten selbst ihr Werk probieren. "Für die Helfer gibt es ein ,Reste-Essen'. Das ist immer ein schöner Abschluss", sagte Helferin Nadja Böhm. Für den Vorstand war der Tag ein Erfolg. Weber: "Wir hatten alle Spaß daran, und die Aktion ist zudem eine super Werbemöglichkeit für den Verein."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: "Pizzeria Lindenberg" für einen Tag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.