| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Polizei gelingt ein Schlag gegen Teppichbetrüger

Hückeswagen. In einem Strafverfahren wegen Betruges durchsuchte die Kriminalpolizei in Wipperfürth am Donnerstag die Räume eines nur wenige Monate zuvor eröffneten Teppichhandels. Der Kriminalpolizei lagen zu diesem Zeitpunkt mehrere Anzeigen gegen die Betreiber des Geschäftes vor, die eine Reinigung oder Ausbesserung, aber auch den Weiterverkauf von Teppichen anboten. "Nach bisherigen Erkenntnissen diente das Ladengeschäft lediglich dem Zweck potenzielle Kunden, vornehmlich ältere Menschen, anzulocken, um dann Servicearbeiten zu Wucherpreisen anzubieten", berichtet Polizei-Pressesprecher Michael Tietze.

Zudem versprachen die Betreiber den Verkauf von Teppichen im Kundenauftrag. Zur Auszahlung der versprochenen Erlöse ist es allerdings nicht gekommen. Als Betreiber ermittelte die Polizei einen 51- und einen 23-Jährigen, die im Märkischen Kreis beziehungsweise in Essen gemeldet sind. Bei der Durchsuchung konnte die Polizei einige Teppiche sicherstellen, die bislang nicht zugeordnet werden konnten. Es besteht die Vermutung, dass diese betrügerisch erlangt wurden.

Betroffene Kunden werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei in Wipperfürth unter Tel. 02261 81990 in Verbindung zu setzen.

(rue)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Polizei gelingt ein Schlag gegen Teppichbetrüger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.