| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Polizeisprecherin: "Uns sind die Hände gebunden"

Hückeswagen. Die Polizei des Oberbergischen Kreises kontrolliert Motorradfahrer regelmäßig. Auch bei einem Verdacht, dass die Maschine zu laut ist. Das versichert Polizeisprecherin Monika Treutler auf Anfrage unserer Redaktion. Eine große Handhabung hätten die Kollegen jedoch nicht, sagt sie. Denn der Nachweis, dass das Bike zu laut ist, sei eine komplexe Geschichte.

"Wenn wir die Biker bei einer Kontrolle auffordern, einmal am Gashahn zu ziehen, sind Motorräder nicht so laut, wie bei der Fahrt", gibt Treutler die Erfahrung ihrer Kollegen weiter, die auf den Straßen Oberbergs unterwegs sind. Letztlich bleibe ihnen bei einem entsprechenden Verdacht nur, eine Mängelkarte auszustellen. Dann muss der Motorradfahrer zum TÜV oder in einer Fachwerkstatt und das Ergebnis der Untersuchung in einem bestimmten Zeitfenster der Polizei vorstellen.

Diese hätte auch die Möglichkeit, mit Hilfe eines Phonmessgeräts die Lautstärke zu ermitteln. Doch zum einen ist das Ergebnis laut Monika Treutler - ähnlich wie beim Alkoholmessgerät - nicht gerichtsverwertbar. Zum anderen ist es mit mehreren Tausend Euro so teuer, dass sich die Anschaffung nicht lohne.

"Wir bekommen regelmäßig Beschwerden über Motorradfahrer, die zu schnell oder zu laut unterwegs sind", sagt die Polizeisprecherin. Denen gingen die Kollegen dann nach, überhaupt seien auch die Biker im Visier der Polizei. "Ganz besonders jetzt an den schönen Wochenenden", versichert sie.

Etwa 90 Prozent der Biker, die die Polizei anspreche, würde deren Ermahnungen und Ratschläge auch annehmen. "Es gibt aber immer welche, die viel PS unterm Hintern haben und denen egal ist, was wir erzählen", hat sie festgestellt. Die wollten halt ihre hochgezüchteten Maschinen ausfahren. Die Raser kann die Polizei mit Hilfe ihrer Videobeweise aus dem Verkehr ziehen, bei den Krachmacher dagegen wird's schwierig. "Uns sind da die Hände gebunden", muss die Polizeisprecherin eingestehen.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Polizeisprecherin: "Uns sind die Hände gebunden"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.