| 00.00 Uhr

Städtepartnerschaft Der Monat Mai In Etaples
Präsident sorgt für Wirbel in Le Touquet

Städtepartnerschaft Der Monat Mai In Etaples: Präsident sorgt für Wirbel in Le Touquet
Emmanuel Macron und seine Ehefrau Brigitte Trogneux - hier beim Einzug in den Elysee Palast, haben in Le Touquet, dem Nachbarort von Hückeswagens Partnerstadt Etaples, ein Haus. FOTO: ap (Archiv) / Axel Bornkessel
Hückeswagen. In einer neuen Reihe beleuchten wir einmal im Monat das Geschehen in Hückeswagens Partnerstadt Etaples und der Region. Zum Auftakt geht's um die Probleme, die Emanuel Macron im Nachbarort verursacht und die auch Einfluss auf Etaples haben. Von Axel Bornkessel

Anfang Mai war die Euphorie noch groß in Etaples Nachbarort Le Touquet, kurz nachdem Emmanuel Macron zum französischen Präsidenten gewählt worden war. Nun droht daraus ein Alptraum zu werden - und zwar immer dann, wenn Macron dorther kommt und seinen Sommersitz mitten im Zentrum der Stadt aufsucht. Diese Vision plagt Verwaltung und Geschäftsleute. Viele machen sich Gedanken, was auf sie demnächst zukommen wird.

Auch das benachbarte Etaples ist davon betroffen, denn an die 4000 Menschen aus der Region verdienen ihren Lebensunterhalt in einem der bekanntesten Badeorte Frankreichs. Der Touristenrummel, aber auch die allgegenwärtige Präsenz von Sicherheitskräften würden den Charakter des Städtchens, das immer noch den Charme eines Urlaubsortes für Familien besitzt, wesentlich verändern. Die künftigen Aufenthalte der Präsidentenfamilie in ihrer Villa sind der Grund, dass die Verantwortlichen Ende Mai die Sicherheitslage dort erörterten. Das Problem ist vertrackt: Wie kann man ein Gebäude effektiv abschirmen, das inmitten von Gärten und angrenzenden Villen liegt und dessen Fenster zur Straße gerichtet sind? Frühere französische Präsidenten zogen sich auf abgelegene Landhäuser zurück oder in weitläufig eingehegte Schlösser. Das Ehepaar Trogneux-Macron residiert jedoch mitten in einem Ort - an einer Straße (der Avenue Saint-Jean), in der sich Bars und Restaurants, teure Boutiquen und Spezialitätenläden aneinanderreihen.

Die Villa "Monejan", das Haus mit den braunen Klinkern, ist die Sommerresidenz Macrons - und liegt mitten im Ort. FOTO: Axel Bornkessel

"Ich will nicht, dass man unser Image beschädigt", bekundete Bürgermeister Daniel Fasquelle nach dem ersten Hype um den Präsidentschaftskandidaten. Zur Wahl war Macron mit Ehefrau Brigitte ins Rathaus von Le Touquet spaziert, wo ihn sogleich eine begeisterte Menge umringte. Und nun eine neue Attraktion, die Präsidentenvilla mit Blick auf die kleine schnurgerade Straße, die direkt zur Seefront führt. Erste Reaktion der Sicherheitskräfte - sie sperrten Anfang Mai einen Teil der Straße ab. Kein Selfi mit Villa - die Touristen blieben außen vor.

"Wir können ein Stück dieser wichtigen Straße nicht einfach abtrennen", klagte der Bürgermeister. Schließlich ist die hübsche Villa "Monejan" aus der Gründerzeit des Badeortes im Schatten alter Kiefern ist eine Zierde der beliebten Flaniermeile.

Der Protest des Bürgermeisters, dem sich Restaurant-Betreiber und Laden-Eigner anschlossen, zeigte prompt Wirkung: Die örtliche Wache wird ab sofort mit Personal aufgestockt. Dann werden zwölf zusätzliche Polizisten die Arbeit ihrer 30 Kollegen verstärken. Schon in der ersten Junihälfte, wenn in Frankreich Wahlen zur Nationalversammlung abgehalten werden, rechnet man damit, dass die Familie Trogneux-Macron wieder an die Küste reist. Und das bedeutet für alle in Le Touquet eine gewaltige Herausforderung.

Auch wenn manche in Etaples allen Grund haben, sich um die Attraktivität ihres Nachbarorts zu sorgen - in Sachen Fremdenverkehr punktet Hückeswagens Partnerstadt: Im Hafen flattert jetzt der "Pavillon bleu". Die blaue Fahne mit der stilisierten Welle hat sich seit 1985 zu einem europaweiten Gütezeichen für Umweltqualität entwickelt. Es steht für sauberes Wasser sowie für den Schutz der Gewässer rund um die Marinas, es signalisiert also nachhaltigen Tourismusbetrieb in Küstenorten. Es heißt, dass viele Franzosen ihre Ferienziele am Meer auch aufgrund dieser Qualifikation auswählen.

Von den prämierten 173 Kommunen wurden im Mai vier Orte im Norden der Republik und im Pas-de-Calais gekürt, darunter der Strand von Berck (südlich von Le Touquet) und der gepflegte Yachthafen am Ufer der Canche.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Städtepartnerschaft Der Monat Mai In Etaples: Präsident sorgt für Wirbel in Le Touquet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.