| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Probleme mit Parken und Einbahnstraßen-Regelung

Hückeswagen: Probleme mit Parken und Einbahnstraßen-Regelung
Nicht erlaubt und dennoch häufig gemacht: links abbiegen von der Verbindungsstraße auf den Parkplatz. FOTO: Stephan Büllesbach
Hückeswagen. Gut drei Monate kann auf dem neugestalteten Etapler Platz bereits geparkt werden, doch so manche Autofahrer haben immer noch ihre Mühe damit, sich mit der veränderten Situation anzufreunden. Spielwarenhändler Uwe Heinhaus kann die Szenerie täglich vom Hinterausgang seines Geschäfts beobachten und sagt: "Immer wieder gibt es Autofahrer, die sich nicht trauen, bis ganz nach vorne zu fahren." Ihre Autos ragen dann mit dem Heck ein wenig in die Fahrbahn hinein.

Gefährlicher aber ist es, wenn Autofahrer nicht erkennen, dass auf dem Etapler Platz jetzt eine Einbahnstraßen-Regelung gilt: Nur am Schuhhaus Albus geht's auf den Parkplatz, herunter fahren können die Autofahrer im Bereich des Rewe-Eingangs und gegenüber dem Drogeriemarkt Rossmann - doch auch dort fahren manche verkehrswidrig auf den Platz.

Dann gibt es noch diejenigen, die von der Verbindungsstraße Richtung Bahnhofsplatz über den niedrigen Bordstein - ebenfalls verbotenerweise - nach links auf den Parkplatz abbiegen. "Wir beobachten das", sagt Bauamtsleiter Andreas Schröder auf Anfrage unserer Redaktion. Die Stadt habe bewusst auf hohe Bordsteine verzichtet. Sollte aber weiterhin darüber gefahren werden, "müssen wir wohl etwas machen, was wir eigentlich nicht machen wollen: Poller setzen", betonte Schröder.

Diese wird es am Etapler Platz bald jedoch geben: vor dem Neubau. Dort parken immer wieder Autos, mitunter auch Lieferfahrzeuge, auf dem Gehweg. "Das können sie in Kürze nicht mehr", sagte Roland Kissau vom Ordnungsamt. Denn das würden demnächst Poller verhindern.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Probleme mit Parken und Einbahnstraßen-Regelung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.