| 07.25 Uhr

Hückeswagen
Fußballfans fiebern wieder gemeinsam

Hückeswagen. Am kommenden Freitag beginnt die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich. Die Deutschen bestreiten ihr erstes Spiel am Sonntag, 21 Uhr, gegen die Ukraine. Im Kultur-Haus Zach und in der Kreuzkirche gibt es ein Public Viewing. Von Joachim Rüttgen

Gemeinsam Fußball schauen, mitfiebern und die Stimmung mit Gleichgesinnten genießen - "Public Viewing" gibt es zur Fußball-Europameisterschaft, die am kommenden Freitag, 10. Juni, in Frankreich beginnt, auch wieder in Hückeswagen. Alle Spiele der deutschen National-Elf werden live im Kultur-Haus Zach an der Islandstraße 5-7 und in der Kreuzkirche an der Montanusstraße 6 gezeigt.

Kultur-Haus Zach Hier wird wieder kräftig mitgefeiert. Das Kultur-Haus-Team freut sich auf den ersten Termin am kommenden Sonntag, 12. Juni, mit der Partie Deutschland gegen die Ukraine. Einlass ist um 20.30 Uhr, Anstoß um 21 Uhr. Natürlich würden dann auch die weiteren beiden Vorrundenspiele am Donnerstag, 16. Juni (Deutschland gegen Polen, 20.30 Uhr) und am Dienstag, 21. Juni (Deutschland gegen Nordirland, 17.30 Uhr) gezeigt. "Der Eintritt ist bei allen Terminen frei", so Detlef Bauer, Vorsitzender des Trägervereins.

Übertragen werden die Spiele über Beamer auf die große Kinoleinwand im Saal im Erdgeschoss. "Unsere technische Ausstattung im Kultur-Haus Zach ist perfekt für Public Viewing. Wir haben diese schon bei der vergangenen Weltmeisterschaft genutzt, und die vielen Besucher waren begeistert. Die Technik konnten wir mit Unterstützung der Bürgerstiftung der Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen anschaffen," ergänzt Bauer. Neben der technischen Ausstattung werden für das Public Viewing im Kultur-Haus auch Bistrotische mit Stühlen sowie Stehtische aufgebaut, so dass es je nach Belieben für die Fußball-Fans Sitz- und Stehplätze gibt. Natürlich sind dann auch Getränke, kleine Snacks sowie eine Auswahl an Fan-Artikeln erhältlich. Qualifiziert sich die deutsche Nationalmannschaft nach der Vorrunde auch für weitere Spiele, werden auch alle weiteren Partien gezeigt. Zusätzlich wird auf jeden Fall auch das große EM-Finale am Sonntag, 10. Juli, ab 20.30 Uhr übertragen. "Wir hoffen natürlich darauf, dass die deutsche Elf dann beim Finale mit dabei ist. Wir drücken den Jungs die Daumen", schreibt Bauer.

Kreuzkirche Auch an der Montanusstraße 6 sind die Besucher fußballverrückt, wenn sie am kommenden Sonntag ab 20 Uhr gemeinsam das erste Spiel der Deutschen verfolgen. Auch die weiteren Termine am 16. und 21. Juni sind bereits geblockt.

Mit erhöhter Aufmerksamkeit blickt auch die Polizei des Oberbergischen Kreises auf die anstehende EM und vielleicht damit verbundenen Auto-Corsos durch die Innenstädte. "Grundsätzlich ist Feiern erlaubt, das wollen wir auch gar nicht verbieten, aber Auto-Corsos müssen wir mit Vorsicht betrachten", sagt Monika Treutler, Pressesprecherin der Oberbergischen Polizei. Wenn fremde Personen oder die Feiernden selbst in Gefahr sind, höre der Spaß schnell auf. "Dann werden wir einschreiten und Ordnungswidrigkeitenanzeigen schreiben", kündigt sie an. Niemand dürfe sich aus Autos hinauslehnen, auf dem Dach oder der Motorhaube sitzen - und schon gar nicht betrunken Auto fahren. "Es gab schon Personenschäden durch solche Vorfälle, da sind unsere Kollegen sensibilisiert", sagt Monika Treutler. Den Beamten vor Ort seien die typischen Strecken in den Städten bekannt. Und gerade auf diese Straßen habe man ein wachsames Auge. "Corso-Fahrten sind völlig in Ordnung, müssen aber nicht bis 1 Uhr nachts gehen", sagt sie.

Und da die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer Vorrang habe, würden auch auf Bundes- oder Landesstraßen die Verkehrsregeln gelten. "Da muss man dann auch vor einer roten Ampel stehen bleiben, alles andere ist lebensgefährlich", warnt die Sprecherin der Polizei.

Für das Public Viewing auch unter freiem Himmel, was es in der Schloss-Stadt zur Fußball-EM nicht gibt, hatte die Landesregierung im März den Weg freigemacht. In einem Erlass heißt es, dass Public Viewing auch nach 22 Uhr erlaubt ist. Trotzdem gibt es Einschränkungen, zum Beispiel welche Ausnahmen von der Nachtruhe ab 22 Uhr gemacht werden können und wie das Ruhebedürfnis der Anwohner ausreichend berücksichtigt werden kann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Public Viewing 2016 zur EM in Hückeswagen im Kultur-Haus Zach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.