| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Rader McDonald's-Filiale wird zwei Wochen lang umgebaut

Hückeswagen. Ab Montag, 14. August, und bis 30. August wird die Radevormwalder Filiale von McDonald's nahe Rädereichen geschlossen und renoviert. Die 1999 eröffnete Filiale wird zu einem "Restaurant der Zukunft" (RdZ) umgebaut, berichtet Betreiber Ulrich Wienkötter.

"RdZ" bedeutet, dass es einige Neuerungen und Modernisierungen an der Wasserturmstraße geben wird. So kann demnächst elektronisch bestellt und direkt mit Karte bezahlt werden. Die einzelnen Produkte werden für jede Bestellung individuell zubereitet und an einem Tresen ausgegeben. "Dadurch können wir noch mehr Wert auf Qualität legen", sagt Wienkötter, der schon ein Restaurant in Lüdenscheid auf die Neuerungen umgestellt hat.

Vorbereitete Produkte, die in einzelnen Fächern durchrutschen, soll es in Zukunft nicht mehr geben. Aber auch eine Bestellung am herkömmlichen Tresen wird weiterhin möglich sein, versichert Wienkötter. Die elektronische Bearbeitung sei inzwischen von vielen jüngeren Kunden, aber auch von Geschäftsleuten gewünscht. Möglich ist nach der Wiedereröffnung auch die Lieferung an den jeweiligen Tisch.

Zwar wird es aus räumlichen Gründen kein McCafé geben, mit der Neuausrichtung und Erneuerung der Kücheneinrichtung wird es aber eine sogenannte American Bakery für Donuts und Muffins geben.

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Rader McDonald's-Filiale wird zwei Wochen lang umgebaut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.