| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Radweg für einen Tag offen

Hückeswagen: Radweg für einen Tag offen
Das Radweg-Teilstück bis Bergisch Born – hier der Höhsieper Tunnel (l.) und das Viadukt bei Dörpe – ist zwar größtenteils fertig gestellt. Das Befahren und Begehen ist trotzdem noch nicht erlaubt. Für den 22. April wird eine Ausnahme gemacht, wenn der "Panoramaradweg Balkantrasse" eröffnet wird. FOTO: Karsten (Archiv)
Hückeswagen. Wenn am 22. April der "Panoramaradweg Balkantrasse" zwischen Burscheid und Lennep eröffnet wird, kann auch über den Radweg zwischen Hückeswagen und Bergisch Born gefahren werden. Dessen Eröffnung ist im Sommer. Von Stephan Büllesbach und Udo Teifel

Wenn das Wetter mitspielt, dürfte am dritten April-Sonntag auf dem Hückeswagener Radweg viel los sein. Denn an diesem Tag kann das neue Teilstück bis Bergisch Born erstmals offiziell befahren werden. Noch ist die Strecke gesperrt, weil zum einen noch nicht alle Geländer an den Steigungen und Böschungen angebracht wurden und zum anderen der Höhsieper Tunnel wegen des Winterschlafs der Fledermäuse gesperrt ist.

Viele Radler für 22. April erwartet

Die Stadt öffnet das Teilstück am 22. April aus Anlass der offiziellen Eröffnung des "Panoramaradwegs Balkantrasse", der über die alte Bahntrasse von Burscheid über Wermelskirchen und Bergisch Born nach Lennep führt. "Wir gehen davon aus, dass an diesem Tag viele Menschen aus Hückeswagen und Wipperfürth über den Radweg auf den ,Panoramaradweg' Richtung Wermelskirchen und Lennep fahren werden", sagte gestern Bauamtsleiter Andreas Schröder auf Anfrage der BM.

Allerdings wird das Teilstück auf Hückeswagener Stadtgebiet vorerst nur für diesen Sonntag für Radfahrer, Wanderer, Inliner und Jogger geöffnet. Davor und danach ist das Befahren und Begehen verboten; wer das missachtet, tut das auf eigene Gefahr und wäre bei einem Unfall nicht versichert.

Hintergrund sind vor allem die Bauarbeiten an der Trennwand zum Schutz der Fledermäuse im Höhsieper Tunnel. Bis Ende März muss der wegen des Winterschlafs der Tiere noch geschlossen bleiben. "Am 2. April beginnen dann die Bauarbeiten am Tunnel", berichtete Schröder. Das ist Ergebnis eines Vorgesprächs mit der Wipperfürther Baufirma. Bis zum 22. April sollen dann die Arbeiten dort und an den Geländern entlang der Strecke so weit fortgeschritten sein, dass die Strecke gefahrlos befahren werden kann. Auch soll im Tunnel eine Beleuchtung installiert sein.

Die Eröffnung des "Panoramaradwegs Balkantrasse" ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Städte Wermelskirchen, Burscheid und Remscheid. Burscheid bettet die Eröffnung in seine Umweltwoche ein, in Wermelskirchen findet ein Familienfest statt. In Remscheid stehen die Verantwortlichen "in den Startlöchern, um am Bahnhof Lennep und vielleicht auch in Bergisch Born etwas auf die Beine zu stellen", sagte Andreas Meike vom Stadtmarketing Remscheid. Er fände es schön, wenn auch die Schloss-Stadt mit in die Veranstaltung eingebunden würde. "Dann wäre ein Abstecher nach Hückeswagen an diesem Tag ebenfalls lohnenswert."

Große Eröffnung im Sommer

Die Stadt wird sich daran aber wohl nicht beteiligen. Vielmehr soll es zur offiziellen Eröffnung des Radwegs zwischen Hückeswagen und Bergisch Born im Sommer ein großes Fest geben, wie Andreas Schröder sagte. Daran beteiligt sein werden auch Wipperfürth und Marienheide.

(RP/rl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Radweg für einen Tag offen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.