| 00.00 Uhr

Hückeswagen
"Räuber" spielen im August gratis in Hückeswagen

Hückeswagen: "Räuber" spielen im August gratis in Hückeswagen
Bekannt vor allem aus dem Kölner Karneval und in Hückeswagen durch ihren Auftritt bei der "Kölschen Nacht" 2005: die "Räuber". Vor dem Gratiskonzert der Band gibt's einen Wortgottesdienst mit Willibert Pauels. FOTO: Heldens (Archiv)
Hückeswagen. Die kölsche Mundartband gibt am 8. August auf dem Aldi-Parkplatz ein Konzert. Mit dabei ist auch der "Bergische Jung". Von Wolfgang Weitzdörfer

Gerade ist der Frühling in die Schloss-Stadt eingekehrt, schon sind die Planungen für den großen Sommer-Höhepunkt in vollem Gang: Am zweiten August-Samstag gibt's die erste "Räuber-Nacht" in Hückeswagen auf dem Festplatz, dem Parkplatz vor dem Aldi-Markt an der Alten Ladestraße - und das bei freiem Eintritt!

"Einmal im Jahr veranstalten wir ein kostenloses Konzert für die Fans", erzählte Michael Brand, der Manager der Band, gestern beim Pressegespräch im Haus Hammerstein. "Wir haben uns überlegt, das nun auch mal an einem anderen Standort zu organisieren." Der Kontakt nach Hückeswagen kam durch den Veranstalter Gottfried Lammertz zustande, der Schützenchef Stefan Lorse kennt. So schließt sich der Kreis - nach zehn Jahren sind die Kölner Frohsinns-Musikanten wieder in der Schloss-Stadt: "Wir waren 2005 in der Mehrzweckhalle bei einer ,Kölschen Nacht", erinnerte sich "Räuber"-Sänger Karl-Heinz Brand.

Das Open-Air-Event wird kostenfrei sein, finanziert werden soll es durch Sponsoren und den Getränke- und Essensverkauf. Unterstützt werden "De Räuber" zudem von Bürgermeister Dietmar Persian als Schirmherr und dem Schützenverein als logistischer Partner. Persian, der sich selbst zwar als "nicht sehr karnevalsfest" bezeichnet, war die Freude über das anstehende Event deutlich anzumerken: "Die 'Räuber' stehen für rheinischen Frohsinn und ein wunderbares Wir-Gefühl - das passt sehr gut zu Hückeswagen", sagte er. Vor zwei Monaten war Persian von Lorse mit der Frage konfrontiert worden, was er von einem "Räuber"-Konzert in der Stadt hielte. Offenbar viel.

Am 8. August wird indes nicht nur das anderthalbstündige Konzert der Kölner Musikanten stattfinden, wie Manager Brand sagt: "Wir wollen ein buntes Rahmenprogramm für Jung und Alt bieten." Gegen 15 Uhr soll es mit kölschen Tönen von DJ Fosco losgehen, "dann haben wir einen ganz besonderen Programmpunkt geplant: Um 16 Uhr soll ein Wortgottesdienst mit dem ,Bergischen Jung', Diakon Willibert Pauels, stattfinden. Die Details werden mit der Hückeswagener Kirchengemeinde schnellstmöglich geklärt."

Der Wipperfürther Pauels ist nicht nur ein bergisches Original, sondern auch beinharter "Räuber"-Fan. Daher musste er nicht lange überlegen, als die Anfrage der Band kam: "Ich finde ohnehin, dass man nicht zwischen Religion und der Lust am Leben trennen sollte", betonte Pauels. "Ich bin unheilbar katholisch, meine Predigt wird also fromm, aber auch lustig werden." Die Veranstaltung solle eben nicht mit dem Öffnen der Bierbuden starten, sondern mit dem Öffnen des Gebetbuchs, sagte Pauels in seiner unnachahmlichen Art.

Für eine Band aus der Schloss-Stadt kann zudem ein Traum in Erfüllung gehen, wie der Manager weiter ausführt: "Wir haben mit 'The Real Safri' aus Langenfeld und 'Schäng' aus Bonn bereits zwei der drei Vorbands besetzt. Eine dritte fehlt noch. Es wäre natürlich schön, wenn es eine regionale Band wäre, die den Nachmittag musikalisch eröffnet."

Kontakt Hiesige Bands, die sich nun berufen fühlen, vor dem "Räuber"-Konzert auf dem Aldi-Parkplatz auf die Bühne zu gehen, können sich mit einem Demo-Song per E-Mail an info@de-raeuber.de bewerben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: "Räuber" spielen im August gratis in Hückeswagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.