| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Realschüler als "alte Meister" - Ausstellung im Schloss

Hückeswagen. Nicht ein Künstler, sondern gleich mehrere stellen ab sofort im Schloss ihre Werke aus. Das Besondere bei der Fortsetzung der Ausstellungsreihe im Rathaus-Flur vor dem Bürgermeister-Zimmer sind die Gemälde von Schülern der zehnten Klassen der Realschule. Die beiden Kunstlehrerinnen Birgit Mostert und Bärbel Wirth hängten die Werke gestern auf.

Das Thema der Arbeiten aus dem Kunstunterricht lautet "Malen wie die alten Meister"; jeweils zwei bekannte Bilder unterschiedlicher Künstler des Expressionismus' werden dabei zu einem neuen Kunstwerk kombiniert. "Herausgekommen sind interessante und vielseitige Verknüpfungen, bei denen unter der Sternennacht von van Gogh auch mal ein Zug hält", berichtet Torsten Kemper von der Stadtverwaltung. Daneben werden in der Vitrine im Flur auch noch einige Schaukästen, die ebenfalls von Realschülern gestaltet wurden, ausgestellt. Darin sind detaillierte Szenenbilder zu einer selbst geschriebenen Geschichte entworfen worden. Bürgermeister Dietmar Persian zeigt sich begeistert von den neuen Kunstwerken: "Wir hatten schon einige ältere Künstler, die ihre Werke im Schloss ausgestellt haben. Insofern freue ich mich, dass jetzt auch die Jugend zu ihrem Recht kommt. Die Bilder zeugen von großem Ideenreichtum und Talent."

Die Reihe der Ausstellungen im Flur des Rathauses soll fortgesetzt werden. Sowohl Profis als auch Laien können sich melden, um ihre Kunstwerke dort der Öffentlichkeit zu präsentieren. Bei Interesse können sie sich mit Monika Winter unter Tel. 02192 88-101 oder per E-Mail an monika.winter@hueckeswagen.de in Verbindung setzen.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Realschüler als "alte Meister" - Ausstellung im Schloss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.