| 00.00 Uhr

Hückeswagen
"RockCube" haut in die Saiten

Hückeswagen. Sie sind wieder zurück und sorgen für Stimmung. Vielen noch aus den 1960ern als "The Earls" in Erinnerung, stehen Bassist Reinhard Stracke (66) aus Hückeswagen und Gitarrist Thomas "Tömmy" Kuhlbach (66) aus Wipperfürth knapp 50 Jahre später wieder auf der Bühne. Inzwischen ergraut, inzwischen in Rente, beweisen sie beim Hückeswagener Altstadtfest mit ihrer neuen Band "RockCube", dass sie auch nach einem halben Jahrhundert noch nicht vergessen haben, wie man rockt. Von Beate Wyglenda

Von den 1960ern bis heute, von Rock bis Blues, von Jimi Hendrix und R.E.M. über die Guns'n'Roses bis zu Tina Turner spielt die fünfköpfige Coverband all die Songs, die ihre Zuhörer in Schwung bringen. Und natürlich dürfen auch die Rolling Stones nicht fehlen. Sie waren der Grund, warum Stracke und Kuhlbach überhaupt zu spielen begannen - damals, 1967, mit noch langen Haaren und Instrumenten vom Versandhandel Neckermann.

Seit dieser Zeit hat sich vieles geändert. Eines nicht: die Leidenschaft für gute Musik. Und so griffen die beiden Freunde vor zwei Jahren erneut zu Gitarre und Bass, und schnappten sich zudem noch drei weitere Kollegen: Jörg "Hecki" Heckersbruch (45) sitzt jetzt am Schlagzeug. Der ausgebildete Drummer war für "RockCube" absoluter Wunschkandidat. Nach vorne bringt auch der Wipperfürther Burkhard "Bo" Wigger (60) die Band. Als studierter Musiker und langjähriger Solo-Künstler in allen Teilen der Welt verstärkt er die Combo nun mit Gitarre, Gesang und Mundharmonika. Peter Plätzer (64) aus Remscheid vervollständigt die Band. Sein Fachgebiet: Keyboard und Akkordeon.

Seit Juni sind die Altrocker auch auf den Bühnen zu sehen. Den ersten Auftritt gab es in Siebenborn. Nun folgt der zweite: beim Altstadtfest in Hückeswagen am Sonntag, 11. September. Von 13 bis 16 Uhr haut "RockCube" in die Saiten und sorgt für Stimmung bei den Besuchern des Festes.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: "RockCube" haut in die Saiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.