| 00.00 Uhr

Heisser Draht
Schäbige Betonpeiler bleiben weiter unansehnlich - vorerst

Heisser Draht: Schäbige Betonpeiler bleiben weiter unansehnlich - vorerst
FOTO: Stephan Büllesbach
Hückeswagen. Hückeswagen (büba) Schön ist 'was anderes - das findet auch Beate Olbrich. Die Hückeswagenerin kritisiert am "Heißen Draht" unserer Redaktion das Aussehen der Betonpfeiler, die auf beiden Seiten vor dem GBS-Gebäude am Bahnhofsplatz, in dem unter anderem das Bürgerbüro untergebracht ist, angebracht sind. Auf der rückseitigen, zur Alten Ladestraße hin gelegenen Front sind daran verschiedene Werbebanner angebracht. Beate Olbrich: "Die Betonpfeiler sind ziemlich schmuddelig und passen nun wirklich nicht ins Gesamtbild."

In der Tat haben Wind und Wetter seit der Einweihung des Hauses im September 2002 ihre Spuren hinterlassen, vor allem in Form von Grünspan. Kurzfristig wird sich an dem Aussehen jedoch nichts ändern. So betont Thomas Nebgen, Vorstandsvorsitzender der GBS, auf Anfrage: "Momentan ist da nichts zu machen." Das sei ein optisches Problem und kein bauliches. Zudem müsse erst einmal die Eigentümerversammlung einen entsprechenden Beschluss fassen.

Mittelfristig hingegen dürfte dem Schmutz dennoch "zu Leibe" gerückt werden. "Für irgendwann in drei bis fünf Jahren ist ein neuer Anstrich geplant", versichert Nebgen. "Dann werden auch die Betonpfeiler gemacht."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heisser Draht: Schäbige Betonpeiler bleiben weiter unansehnlich - vorerst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.