| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Schlagerfans feiern Diamanthochzeit

Hückeswagen: Schlagerfans feiern Diamanthochzeit
Kennen sich bereits seit ihrer Schulzeit im ostpreußischen Giesenau: Erika und Erhard Erdmann haben am 14. Januar 1958 geheiratet und feiern morgen ihre Diamantene Hochzeit im Kreis der Familie im Hotel Kniep. FOTO: Heike Karsten
Hückeswagen. Erika und Erhard Erdmann sind morgen bereits seit 60 Jahren miteinander verheiratet. Am Sonntag feiert das Ehepaar aus Ostpreußen, das seit vielen Jahren in Wiehagen lebt, seine Diamantene Hochzeit im Kreis der Familie. Von Heike Karsten

Von ihrer Hochzeit am 14. Januar 1958 haben Erika und Erhard Erdmann kein einziges Erinnerungsfoto. "Das Bild haben wir damals der Schwiegermutter überlassen", erinnert sich der 81-jährige Hückeswagener. Dafür schmücken Bilder der Töchter, Schwiegersöhne, Enkel und Urenkel die Wände des Hauses an der Industriestraße. Noch mehr Bilder gibt es allerdings von Schlagersängerin Mara Kayser: Im Keller hat sich Erhard Erdmann einen Fan-Raum eingerichtet. Unzählige Fotos, Autogrammkarten, Poster und Glückwünsche zum Geburtstag, die die 1966 in Rumänien geborene Sängerin dem Hückeswagener regelmäßig zuschickt, zieren den Raum. Zusammen mit seiner Frau hat der Schlager-Fan viele Konzerte der Sängerin besucht. "Jetzt kommt sie kaum noch in die Nähe", bedauert das Paar. Zeit dazu hätte es derzeit sowieso nicht, denn ein großes Ereignis steht bevor: die Diamantene Hochzeit.

Kennengelernt hatte sich das Paar schon zur Schulzeit im ostpreußischen Giesenau, wohin Erhard Erdmann mit seiner Familie von Alt Ukta geflohen war. "Ich war neun Jahre, als die Russen kamen", erinnert er sich. 1958 wurde geheiratet. Der gelernte Traktorist und seine Frau übernahmen zu dieser Zeit die Landwirtschaft der Tante. 1958 kam Tochter Waltraud, 1960 Tochter Renate zur Welt.

Mit der Zeit seien alle Deutschen aus dem Dorf weggezogen. Und so begaben sich auch die Erdmanns vor fast 40 Jahren auf den Weg von Masuren nach Deutschland. Ein Jahr wohnte die junge Familie in Waldbröl, bis das Ehepaar Arbeit bei der Wipperfürther Firma Voss fand und nach Hückeswagen zog.

Auch wenn der Anfang schwer war, so ist das Jubelpaar heute sehr zufrieden mit seinem Leben in der Schloss-Stadt. Zweimal in der Woche betreuen Erika und Erhard Erdmann den Hund der Enkeltochter, an zwei Tagen die Woche auch die zweijährige Urenkelin Lili. "Früher haben wir Urenkel Bennet auch vom Kindergarten abgeholt", sagt Erhard Erdmann. Viel Zeit gehe heute jedoch für Arztbesuche verloren. Einige Ersatzgelenke und altersbedingte Krankheiten haben sich eingeschlichen. Dennoch sind beide noch immer sehr agil und lebensfroh. Auch haben sie den gleichen Humor. Auf die Frage, was sie aneinander lieben, sagt Erhard Erdmann über seine Frau scherzhaft: "Dass sie nicht so frech ist. Und sie liebt an mir, dass ich so süß bin." Worauf seine Frau lachend kontert: "Na, so süß bist du nun auch nicht mehr."

Die Erdmanns wohnen gemeinsam mit der jüngeren Tochter und dem Schwiegersohn in ihrem Haus in Wiehagen. Die Aufgaben sind klar verteilt: Die 79-Jährige kocht und macht den Haushalt, ihr Ehemann kümmert sich um Garten und Grundstück. Im Winter wird auch der gesamte Hof samt Auffahrt vom Schnee befreit.

Gesundheit wünscht sich das Paar. Gerne würde es noch einmal die masurische Heimat mit der schönen Landschaft und den mehr als 3000 Seen besuchen. "Aber jetzt wohl eher nicht mehr", hält Erika Erdmann die Zeit für lange Reisen für verstrichen. Die Eheleute genießen ihr Leben und freuen sich auf das Fest zum Ehejubiläum, dass sie im Hotel Kniep feiern werden - vielleicht auch mit Schlagermusik. Im Mai steht schon das nächste Fest an, wenn Erika Erdmann ihren 80. Geburtstag feiern wird.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Schlagerfans feiern Diamanthochzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.