| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Schlosskonzerte von Romantik bis Jazz

Hückeswagen: Schlosskonzerte von Romantik bis Jazz
Das "Trio Imperial" gastiert am 3. Februar im Heimatmuseum. FOTO: Trio imperial
Hückeswagen. Die Schlosskonzerte starten in ihre 52. Saison. Von Oktober bis April sind insgesamt fünf Konzerte geplant.

Mit einem bezaubernden jungen und dazu noch preisgekrönten Duo, das vom deutschen Musikrat gefördert wird, startet am 21. Oktober die 52. Saison der Schlosskonzerte. Unter dem Titel "Da unten im Tale. . ." präsentiert das "Duo Amaris" Musik von John Dowland, Johannes Brahms, Manuel de Falla unter anderem für Mezzosopran und Gitarre.

Am 2. Dezember geht es mit Musik für Violoncello und Klavier weiter. "Wir freuen uns sehr, mit Michael Lewirt einen tollen Musiker engagieren zu können, der unter anderem an der Hückeswagener Musikschule unterrichtet", teilt Inga Kuhnert von der Initiative Schlosskonzerte mit, die die Konzertreihe seit der Auflösung der Kulturgemeinde vor vier Jahren organisiert. "Seelenverwandtschaft" heißt das Programm, das der Cellist und seine Ehefrau, die Pianistin Monika Lewirt, im Museum spielen werden.

Leicht und fröhlich geht es dann ins neue Jahr: Viele Besucher werden sich an das besondere und mitreißende Konzert "Opernball und Alpenglühen" des "Trio Imperial" von 2014 erinnern. Am 3. Februar sind die drei Musikerinnen erneut zu Gast im Heimatmuseum, dann mit dem Programm "Musik für drei Mauerblümchen", im Untertitel "Feine Salonmusik: Die Verwandlung vom bescheidenen Veilchen zur glamourösen roten Rose".

Für Liebhaber der Klaviermusik geht es am 10. März weiter. Ruth Forsbach und Uta Klisch, beide aus Remscheid und seit vielen Jahren über die Region weit hinaus geschätzt, spielen vierhändig ein Programm mit Musik von Bedrich Smetana, Johannes Brahms, Robert Schumann und Antonín Dvorák. Zum Abschluss der Saison am 21. April steht Klarinettenmusik auf dem Programm: Auf Klarinette, Bassetthorn und Bass-Klarinette spielt das "Trio Schnuck" Musik von Klassik bis Jazz. Die Musikerinnen spannen dabei einen Bogen von Mozarts Zauberflöte über Dvoráks "Slawische Tänze", über Astor Piazzolla zu Paul Desmond und Sidney Bechet mit "Petite Fleur".

Die Initiative bietet auch Konzertgutscheine an, die für Musikliebhaber ein schönes Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk sind. "Sie sind unbegrenzt gültig für ein Konzert nach Wahl und können in der Bergischen Buchhandlung erworben werden", berichtet Inga Kuhnert. Dort gibt es die Karten vor den Konzerten zum Preis von 15 Euro im Vorverkauf. Reserviert werden können sie bei Inga Kuhnert unter Tel. 935451 oder per E-Mail an info@schlosskonzerte-hueckeswagen.de. www.schlosskonzerte-hueckeswagen.de

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Schlosskonzerte von Romantik bis Jazz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.