| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Schützen mit erfolgreicher Sonderausgabe

Hückeswagen: Schützen mit erfolgreicher Sonderausgabe
Fünf Schützenfrauen berichteten am Samstagabend auf den Töpfen sitzend mit einem Augenzwinkern aus dem "Altenheim-Alltag". Zum Abschluss flogen große Windeln in die Zuschauer. FOTO: Nico Hertgen
Hückeswagen. Jecke Lieder, fesche Kostüme und ausgelassene Stimmung gab es am Samstagabend im Kolpingssaal beim traditionellen karnevalistischen Winterfest des Schützenvereins. Die Texte stammten häufig aus der eigenen Feder der Schützen. Von Maren Panitz

Ihre Majestäten Marion und Josef Reimer vergnügten sich auf eigene Kosten köstlich beim Schützen-Winterfest im Kolpinghaus. Schließlich spielte das gesamte Bühnenprogramm auf Situationen und das Leben des "königlichen" Alltages an. Mehr als 30 Jung- und Altschützen haben am Samstagabend mit frechen Shows und witzigen Musiktexten bei ihrem Programm-Motto "Sonderausgabe" auf der Kolpingssaal-Bühne ein durchaus präsentables karnevalistisches Talent bewiesen und das Publikum zu ausgelassenen Lachsalven angestachelt. Besondere Aufmerksamkeit verlangte der "Altenheim-Alltag" mit Carmen Otto, Connie Happel, Dominique Annacker, Heike Fuhr und Sandra Rössler. Alle Damen hockten ungeniert mit heruntergelassenen Hosen auf ihren Töpfchen und ließen monströse Windeln in die Menschenmenge fliegen.

"Alle Bühnensketche greifen Situationen unseres Lebens auf. Eigentlich bin ich ein bisschen überrascht, wie gut uns die anderen Schützen kennen", meinte Schützenkönigin Marion Reimer. Deren Töchter Jenny und Chantale halfen bei der Gestaltung des Programms eifrig mit. Sie verrieten den etwa 120 Gästen im Kolpingssaal ausgesprochen humorvoll, dass das Königsschützenpaar sehr tierlieb ist, gern mit einem Elektroauto herumfährt und sich der Hückeswagener Presse sehr verbunden fühlt. Und weil Marion und Josef Reimer sich selbst viel mit der lokalen Presse beschäftigen, wanderte Schütze Axel Kunz unermüdlich als lebende Litfaßsäule durch das Publikum.

Seit 26 Jahren gestaltet Schütze Hans-Peter Danielsen als Utensilienverwalter des Hückeswagener Schützenvereins das traditionell recht jecke Unterhaltungsprogramm beim jährlichen Winterfest des Vereins. "Das ganze Jahr über fahren wir gemeinsam zu offiziellen Veranstaltungen. Dabei lernt man seine Vereinskameraden schon etwas besser kennen und kann auf ein paar witzige Anekdoten zurückgreifen", erklärte Hans-Peter Danielsen. "In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal allesamt live ins Mikrofon gesungen. Anfangs waren davon nicht alle Beteiligten so richtig begeistert", verriet er. Mit der musikalischen Auswahl hatte er wieder einmal den richtigen Geschmack getroffen. Lauthals schmetterte der gesamte Kolpingssaal Henri Valentinos "Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen" und "Super geiler "Schuss" als neue Version des beliebten kölschen Karnevalsschlagers der Brings.

"Ich finde unser Winterfest immer wieder toll, weil hier jeder irgendwie mitmacht", erklärte die 16-jährige Jungschützin Nicola Danielsen, die selber auf der Bühne gesungen hatte. Ihr 14-jähriger Gesangspartner Felix Schönhaber hob hervor: "Die passenden neuen Texte als Anspielung auf unser Königspaar haben wir auch alle selbst geschrieben".

Der Vereinsvorsitzende Stefan Lorse ließ es sich auch in diesem Jahr wieder nicht nehmen, den Text für das Abschlusslied zu schreiben, obwohl er sich zusätzlich um Saalmiete, Bewirtung und die Einladung auswärtiger Schützenvereine zu kümmern hatte. Leider wagten einige der erwarteten Gäste wegen Glatteis und Schnee die Anreise nach Hückeswagen nicht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Schützen mit erfolgreicher Sonderausgabe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.