| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Schulausflug zum Abenteuer-Bauernhof

Hückeswagen: Schulausflug zum Abenteuer-Bauernhof
Die Klasse U3 der Erich-Kästner-Schule besuchte gestern den Bioland-Bauernhof der Familie Glöckner in Maisdörpe und freundete sich auch mit den Schweinen Rosalie (vorne) und Trüffel an. FOTO: J. Moll
Hückeswagen. Das breite Lächeln lässt sich Venja auch durch das eher düstere Wetter nicht nehmen und strahlt beim Streicheln der Esel. "Die sind so süß und schön", sagt sie. Venja ist eine von rund 20 Schülern der Förderschule Nordkreis (Erich-Kästner-Schule), die an diesem Freitag einen Ausflug zum Glöckner-Hof in Maisdörpe machen. Dort steht eine Bauern-Rallye an. Von Sebastian Esch

"Wir versuchen diese Ausflüge regelmäßig zu veranstalten. Praxis ist im Lernalltag sehr wichtig", erläutert Lehrerin Marie-Luise Vogt. Geleitet wird die Rallye von der Naturpädagogin Grit Glöckner-Kolodziej, die verschiedene Aufgaben für die Schüler vorbereitet hat.

Zunächst geht's ums Ertasten etwa von Eiern, versteckt in Säckchen. Anschließend dann zur Erkundung der Tiere. "Die Kinder sollen zuerst alles mit ihren Sinnen wahrnehmen und sich dann von der Realität überzeugen", erklärt die Naturpädagogin. Eine Feder im Unterricht zu zeigen, nütze nicht viel. Die Verknüpfung mit echten Tieren dagegen helfe, Informationen besser zu behalten, sagt Grit Glöckner-Kolodziej.

Als Nächstes sollen die Hühner im Stall gezählt werden, die meisten Schüler haben aber nur Augen für die Küken. Ihretwegen schwärmt Saphira: "Das ist aber ein süßes Baby-Huhn." Anschließend dürfen die Hühner aus dem Stall raus und gefüttert werden. Anfangs sind die Schüler noch vorsichtig, wagen sich nur langsam ran. Kurze Zeit später aber lassen sie sich das Futter ohne Furcht aus der Hand picken. "Ich bleibe für immer hier und füttere die Hühner", sagt der begeisterte Max.

Während sich die Kinder mit den Tieren beschäftigen, streut die Naturpädagogin zwischendurch weitere Fakten zu den Tieren ein. "Natürlich vergessen die Schüler davon etwas, aber vieles wird damit bei der nächsten Begegnung mit so einem Tier verknüpft", versichert sie.

Dann kurze Aufruhr: Saphira, Kevin und Finn sind sich sicher, ein paar Stiere gesichtet zu haben. Diese Aufregung muss die Leiterin der Rallye den Kindern aber nehmen: Es handelt sich lediglich um Kühe. "Diese Verwechslung passiert oft - auch bei Erwachsenen", sagt die Grit Glöckner-Kolodziej schmunzelnd.

Am Ende sind die Schüler alle zufrieden. Die Frage nach einem erneuten Besuch kann eindeutig beantwortet werden. "Ja, wir wollen gerne wiederkommen", sagt Venja. "Es ist so schön hier und man kann die Tiere streicheln." Auch die Lehrerin gibt sich optimistisch: "Praktischer Sachunterricht an einem so nahen Ort würden wir gerne wiederholen", sagt Marie-Luise Vogt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Schulausflug zum Abenteuer-Bauernhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.