| 00.00 Uhr

Hückeswagen
"Shamrock-Duo" erzählt vom irischen "Book Of Kells"

Hückeswagen: "Shamrock-Duo" erzählt vom irischen "Book Of Kells"
Hilde Fuhs begeisterte mit Stimme und Harfenspiel. FOTO: Bauer
Hückeswagen. Es war ein Abend der leisen und zurückhaltenden Töne - und einer mit einer Vielzahl an interessanten Informationen: Vor rund 40 faszinierten Zuschauern brachte das "Shamrock Duo" am Samstagabend erneut ein bisschen Irland ins Kultur-Haus Zach. Hilde und Jupp Fuhs aus Köln waren nicht zum ersten Mal in der Schloss-Stadt und hatten sich dieses Mal vorgenommen, den Hückeswagenern etwas über das irische Nationalheiligtum, das "Book Of Kells", zu erzählen.

Von dem kunst- und liebevoll illustrierten Evangeliar aus dem achten Jahrhundert geht eine große Faszination aus, es ist der wohl wichtigste Bestandteil des nationalen Erbes Irlands: "Jährlich pilgern 15 Millionen Menschen in das Trinity College in Dublin, um einen Blick auf die aufgeschlagenen zwei Seiten werfen zu können", sagte Jupp Fuhs, der den erzählenden Part übernahm. Begleitet wurde er dabei von den wunderschön meditativen Harfen- oder Mandolaklängen von Hilde Fuhs, die auch solistisch unterwegs war.

Auf der Leinwand war eine Vielzahl von Bildern aus Irland zu sehen, die die Ausführungen von Jupp Fuhs visuell untermalten. Immer wieder streute das Duo keltische Lieder ein, bei denen der volle und warme Gesang von Hilde Fuhs und die Instrumenten wie Harfe und Mandola, Streichpsalter und Tin Whistle oder Bodhran und Concertina wirkungsvoll zur Geltung kamen.

Die Entstehungsgeschichte des "Book Of Kells" sei ein wenig unklar, sagte Jupp Fuhs: "Man geht davon aus, dass das Buch auf der Insel Aiona vor Schottland begonnen und dann auf dem irischen Festland, im Kloster von Kells, vollendet wurde." Die gut 300 Buchseiten seien vorne und hinten so kunstvoll illustriert, dass sogar der italienische Literaturprofessor und Schriftsteller Umberto Eco ("Der Name der Rose") ins Schwärmen geriet.

Der Abend war die gelungene Symbiose von Unterhaltung, schöner Musik und Information. Das Publikum, das sich in der Pause ein Faksimile des "Book Of Kells" ansehen konnte, sparte folglich nicht mit dankbarem Applaus.

(wow)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: "Shamrock-Duo" erzählt vom irischen "Book Of Kells"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.