| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Siebtklässlern des EvB-Gymnasiums Gefahren des Rauchens aufgezeigt

Hückeswagen. In Kooperation mit Irmgard Hannoschöck von der Hückeswagener Suchtberatungsstelle des Diakonischen Werkes war der Parcours "Leben-ohne-Qualm" (LOQ) jetzt am Engelbert-vom-Berg-Gymnasium (EvB) in Wipperfürth aufgebaut, das auch viele Hückeswagener Schüler besuchen. Ziel war es, den Siebtklässlern die Gefahren des Rauchens näherzubringen. Begleitet wurde die Veranstaltung von Fachleuten der Suchtprävention, den Suchtpräventionslehrern der Schule und älteren Schülern aus den Jahrgangsstufen neun und elf.

Die Schüler der Klassen 7a, b und c konnten in Kleingruppen nach einer kurzen Einführung die sechs interaktiven und handlungsorientierten Stationen des Parcours durchlaufen und so einiges erleben und neu erfahren. An der ersten Station "Smokerface" konnten sie mittels einer App und "Gesichtspunkten" nachempfinden, wie sie altern und welchen Einfluss das Rauchen auf den Alterungsprozess hat: auf Haut und Gesicht, auf Bronchien und Lunge. Da "rutschte" so manchem Schüler ein "Wie eklig ist das denn?" oder Ähnliches raus.

Am zweiten "Stationsturm" mussten auf zwölf scheinbar "megacoole" Meinungen zum Rauchen die passenden zwölf Antworten gefunden und per Magnetkarten zugeordnet werden. Gar nicht so einfach. An Station 3 "Hast Du Puste?" ging es mittels eines Atemtrainers um Ausdauer, Kraft und Präzision. Station 4 lud zu einer Entspannungsübung ein und zur Einsicht: "Wenn ich rauche, geschieht in meinem Körpers vieles - nur Entspannung gewiss nicht!" Man könne lernen, sich auch ohne Nikotin zu entspannen.

Das Tabak-Quiz "Nur der Kopf raucht" mit 20 Fragen an Station 5 testete in zum Teil einfachen, zum Teil sehr schweren Fragen das Wissen der Schüler, wie: "Was ist da eigentlich drin?" Die Antwort: 4800 chemische Substanzen, davon mehr als 250 giftig und mindestens 90 krebserregend. Station 6 lud ein, 20 Gegenstände und Abbildungen des "Chemie-Cocktails" in einer Zigarette den richtigen Informationskarten zuzuordnen.

Für jede Station bekamen die Gruppen Punkte, die auf einem Laufzettel notiert wurden. Nach einer kurzen Bewertung wurden die Siegergruppen in den Klassen gekürt; alle Gruppen erhielten kleine Preise. Die beste Klasse aus NRW hat die Chance, 100 Euro zu gewinnen.

Das war "Unterricht mal anders", entsprechend zeigten sich die Schüler der siebten Klassen beeindruckt. Und so lautete das Fazit: "Eine rundum gelungene Veranstaltung, die nach Fortsetzung ruft."

(se)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Siebtklässlern des EvB-Gymnasiums Gefahren des Rauchens aufgezeigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.