| 16.53 Uhr

Hückeswagen
Sondermarke aus Hückeswagen

Hückeswagen. Ein von Fienbork Elsenbach Design aus Hückeswagen gestaltetes Motiv findet sich in Kürze auf einer Sondermarke der Deutschen Post wieder. In einem Wettbewerb setzten sich Nicole Elsenbach und Franco Fienbork durch. Von Norbert Bangert

In einer typischen V-Formation fliegt im Jahr 1910 ein Schwarm Zugvögel über das in ein dezentes Abendlicht getauchte Meer. Deutlich und fast graziös hebt sich die für Helgoland typische Küstenformation aus den Fluten der Nordsee heraus, und auf dem Felsen zeichnen sich die Umrisse der Vogelwarte der Insel ab. Diese historische Szenerie hat die Hückeswagener Grafikerin Nicole Elsenbach gemeinsam mit ihrem Kollegen Franco Fienbork entworfen. Ab Anfang April wird diese grafische Komposition bundesweite bekannt werden – als Motiv der Sondermarke "100 Jahre Vogelwarte Helgoland". "Das ist so etwas wie der Adelsschlag für Grafiker", sagt Nicole Elsenbach. Ungefähr zwei bis drei Monate nach einer Einladung zu einem Wettbewerb und der zeitnahen Abgabe der Entwürfe im März 2009 war ein Brief in das damalige Düsseldorfer Firmenbüro geflattert. Darin wurde dem Designer-Duo mitgeteilt, dass es den Wettbewerbs gewonnen hatte.

Von Kindheit an fasziniert

Schon in ihrer Kindheit hatte die heute 42-Jährige ein Faible für Briefmarken. "Ich war total fasziniert von den kleinen Bildchen auf den Marken. Sie sind ja wie ein kleines Plakat", erinnert sich Nicole Elsenbach. Ihr Wunsch war es daher, einmal als Designerin eine Briefmarke zu gestalten. Nach dem Studium der visuellen Kommunikation mit Schwerpunkt Grafikdesign an den Fachhochschulen Köln und Düsseldorf und einer elfjährigen Tätigkeit als Designerin in einer Kreativagentur in Düsseldorf machte sie 2007 als Selbstständige gemeinsam mit ihrem Geschäftspartner aus Hamburg einen ersten Vorstoß. "Wir erkundigten uns nach den Formalitäten und reichten die geforderten Dinge ein", berichtet Elsenbach. Die beiden Grafikdesigner wurden tatsächlich in einen Pool von zirka 100 Unternehmen und Künstlern aufgenommen, die vom dafür zuständigen Bundesfinanzministerium immer wieder zu Wettbewerben eingeladen werden.

Ein erstes Ausrufezeichen setzten sie vor zwei Jahren, als sie bei der Bewerbung zur Gestaltung der Marke "600 Jahre Universität Leipzig" unter den strengen Augen der Mitglieder eines hinzu gezogenen Kunstbeirats einen dritten Platz erreichten. Da die sächsische Bildungsschmiede für ihre gute Bibliothek bekannt ist, erstellten Nicole Elsenbach und Franco Fienbork unter anderem einen progressiven Entwurf mit einem Bücherregal, in der sich farblich die Zahl 600 heraus hob.

. . .und noch einmal erfolgreich

Mit dem Motiv der Vogelwarte ist dem Design-Duo nun offenbar der große Wurf gelungen. Verarbeitet wurde in der Bildkomposition unter anderem ein Foto von Gernot Krautberger (fotolia.de), ein Luftbild von Helgoland und ein historisches Foto von der Vogelwarte. Nicole Elsenbach ließ durchblicken, dass dies nicht der letzte Erfolg dieser Art sein wird. "Eine weitere Marke wird kommen", teilt die Hückeswagenerin mit. Mehr dürfe sie aber noch nicht verraten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Sondermarke aus Hückeswagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.