| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Spanische Nacht sorgt für Urlaubsstimmung

Hückeswagen. Schwungvolle Rumbas, feurige Sevillanas und ein Hauch von Flamenco: Die zweite "Spanische Nacht" im Kultur-Haus Zach versetzte die Besucher schon nach den ersten Klängen des Trios Rumbajam in Urlaubsstimmung. Hinzu kamen die köstlichen Düfte der Spezialitäten, die die Besitzer der gegenüberliegenden Tapasbar aufgefahren hatten: Serrano-Schinken, Datteln im Speckmantel, Albondigas (Fleischklößchen) in Tomatensauce, Tortillas, Oliven und Aioli.

Der Trägerverein steuerte spanische Getränke, einschließlich der obligatorischen Sangria bei. An den Stehtischen kam die 50 Gäste schnell in Partystimmung, so wie Conny Schoen aus Witten. "Wir haben vorher in der Tapasbar gegessen. Das ist ein schöner Abschluss des Abends", sagte die Besucherin. Für ihre Schwägerin, Meike Windt, ist Spanien schon seit 40 Jahren wie eine zweite Heimat. Die Mentalität, das Essen und die Musik der Spanier sind der Hückeswagenerin sehr vertraut. Dieses Gefühl konnte sie aber auch Mitte März im kalten deutschen Winter genießen, woran die Musiker von Rumbajam einen großen Anteil hatten. "Die machen einfach mega-geile Musik", sagte Meike Windt.

Santiago Gonzales aus Burscheid war ebenso begeistert. "Die Kombination zwischen Musik, Kultur und Essen gefällt mir super. Es gibt mir ein Stück Heimatgefühl", schwärmte der 44-Jährige mit spanischen Wurzeln. Die Musiker Gustavo Felipe Lozano (Gitarre, Gesang), Micky Ventura (Bass, Gesang) und Jorge Meneses (Percussion, Gesang) der bergischen Band "Casa d'Locos" haben als Kubaner, Portugiese und Spanier das südländische Gen im Blut. Es gelang ihnen durch ihre Performance und die Auswahl der Lieder scheinbar spielend, die Zuschauer mit ihrer musikalisch dargebotenen Lebensfreude anzustecken.

Zweimal im Jahr - im Frühjahr und im Herbst - soll die spanische Nacht zu einem festen Event im Kultur-Haus Zach werden. Dazu kommen die spanische Silvesternacht und der Tanz in den Mai. "Durch die Nachbarschaft zur Tapasbar bietet sich das an", sagte Stefan Noppenberger vom Trägerverein des Kultur-Hauses. Bester Stimmung und völlig entspannt zeigte sich auch Katharina Jimenez, Betreiberin des "La Casa de las Tapas", die das Catering beisteuerte. "Die Leute vermissen einen Treffpunkt in schönem Ambiente", sagte Katharina Jimenez. Daher kämen solche Veranstaltungen gut an, ob im Kultur-Haus oder gegenüber in der Bar. "Wir haben auch schon mal den Laden ausgeräumt und bis drei Uhr nachts gefeiert. Die Spanier sind da sehr flexibel", schilderte sie lachend. Ihr Ehemann Mathias Jimenez hofft darauf, dass sich die Veranstaltung etabliert und in Zukunft noch mehr Zuschauer begeistern wird.

(heka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Spanische Nacht sorgt für Urlaubsstimmung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.