| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Sparkasse spendet Schulen 11.600 Euro

Hückeswagen: Sparkasse spendet Schulen 11.600 Euro
Die erst 17 Monate alte Julia Preiß, Enkelin von Elsbeth Reiß (Vertreterin des Schulvereins an der KGS Lindenbaum in Radevormwald) war gestern der kleine Star bei der offiziellen Übergabe des Geldes in den Räumen der Sparkasse. Schulleiter sowie Vertreter von Förder- und Schulvereinen aus beiden Städten waren gekommen, um ihre geplanten Projekte und Neuanschaffungen vorzustellen. FOTO: jürgen moll
Hückeswagen. Als Investition in die Bildung und die Zukunft aller Grundschüler versteht das Geldinstitut die Ausschüttung aus dem PS-Zweckertrag. Alle Grund- und weiterführenden Schulen in Hückeswagen und Radevormwald profitieren davon. Von Joachim Rüttgen

Mit einem schöneren Termin hätte die Woche für die Vertreter der Grund- und weiterführenden Schulen kaum anfangen können. Unter dem Motto "Von unseren Kunden für unsere Bürger" schüttet die Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen insgesamt 27.500 Euro aus dem PS-Zweckertrag aus. Gestern Morgen erfolgte die offizielle Übergabe in den Räumen der Hauptstelle der Sparkasse in Radevormwald.

"Wir wollen in unsere Jugend investieren", sagte Sparkassen-Vorstand Thomas Palus. Er wisse, dass die Einrichtungen oft an Budgetgrenzen stoßen und nicht alles tun könnten, was wichtig für eine Förderung ist. Marketingleiter Michael Scholz sprach von "vielen kleinen Baustellen" in den Schulen, die durch das Geld der Sparkasse Projekte auch außerhalb des Schulbetriebs ermöglichen könnten.

Vorstand Michael Kühl betonte, dass der Sparkasse Bildung schon immer wichtig gewesen ist. "Schulen setzen sich für Bildung ein und begleiten den Nachwuchs auf seinem Weg. Das begleiten auch wir gerne", sagte er.

Die Schulen in Hückeswagen und Radevormwald erhalten ihr Geld nach einem speziellen Verteilschlüssel, der sich an der Schülerzahl der Einrichtung orientiert. Alle Schulvertreter äußerten konkrete Projekte und Maßnahmen, für die das Geld genutzt werden soll.

An der Löwen-Grundschule wurde gerade gestern passend zur Übergabe des Gelds der Sparkasse das große Klettergerüst aufgebaut, das teilweise mit der Spende finanziert wurde. "Die Kinder scharren schon mit den Füßen, damit sie das Gerät endlich nutzen dürfen", sagte Leiterin Claudia Sträter lachend. Das Gerüst sei schon etwas anspruchsvoller gestaltet - mit Rutsche, Kletterbereich und zwei miteinander verbundenden Türmen. "Der Sand ist auch schon da, jetzt fehlt nur noch die äußere Umrandung", sagte Sträter. Natürlich sei das neue Klettergerüst transportabel, so dass die Mädchen und Jungen bei einem möglichen Umzug nicht auf ihr Spielgerät verzichten müssen.

Die Erich-Kästner-Schule (Förderschule Nordkreis) wird mit dem Geld der Sparkasse Spiel- und Bastelmaterialien anschaffen. "Außerdem wollen wir unsere Klassenfahrten großzügiger bezuschussen. Sie sind für unsere Schüler immer etwas ganz Besonderes", sagte die Vorsitzende des Fördervereins der Förderschule mit Hauptstandort in Hückeswagen, Birgit Schmale.

An der Städtischen Realschule soll mit dem Geld der Sparkasse die bewährte Orchesterarbeit fortgesetzt werden. "Außerdem wollen wir unsere pädagogischen Konzepte weiter unterstützen und vor allem die Förderung der Mädchen forcieren", sagte Leiterin Christiane Klur. Auch die Stunden der Schulpsychologin könnten mit Teilen des Gelds ausgebaut werden.

Auch die Grundschule Wiehagen freut sich auf die Spende der Sparkasse. "Wir werden unseren Schulhof umgestalten", kündigte Leiterin Claudia Paradies an.

An der Montanusschule wird es demnächst einen Workshop "Medien und Kommunikation" geben. "Hierfür brauchen wir das Geld der Sparkasse", sagte Anja Künitz, Schriftführerin des Fördervereins der Hauptschule.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Sparkasse spendet Schulen 11.600 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.