| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Spielplatz Dierl soll attraktiver werden

Hückeswagen: Spielplatz Dierl soll attraktiver werden
Eine solche Gummihüpfmatte würde die Stadt gerne für den Spielplatz Dierl anschaffen, doch dazu reicht der Gewinn des Fanta-Wettbewerbs nicht. FOTO: kompan
Hückeswagen. Der 1000-Euro-Gewinn aus der Fanta-Spielplatz-Initiative reicht bei weitem nicht, um das gewünschte Spielgerät an-schaffen zu können. Die Stadt sucht nun Sponsoren, zudem veranstalten Anwohner am 29. August ein Spielplatz-Fest. Von Stephan Büllesbach

Die Augen von Claudia Bauer leuchten, wenn sie sagt: "Es gibt viele schöne Spielgeräte." Die Anwohnerin des Dierls hatte die Stadt von der Teilnahme an der Fanta-Spielplatz-Initiative überzeugt. Jetzt, nachdem die Stadt die Gewinnzusage des Limonaden-Herstellers bekommen hat, traf sich die Mutter von zwei 22 Monate und sechs Wochen alten Söhnen mit Bürgermeister Dietmar Persian. Die beiden besprachen mit Stadtplaner Matthias Müller und Stefanie Reichenbach vom Bauamt, für welches Spielgerät der 1000-Euro-Gewinn verwendet werden soll.

"Wir freuen uns sehr über das Geld", betonte Persian. "Wir sind uns aber auch darüber im Klaren, dass damit nicht allzu viel zu machen ist." Die Stadt möchte Claudia Bauer entgegenkommen, die sich für den Spielplatz Heinrich-Heine-Weg/Brüder-Grimm-Straße eine Gummihüpfmatte der Firma Kompla wünscht. Doch diese kostet rund das Fünffache des Gewinns. "Die Stadt hat zwar ein Budget für Spielplätze", berichtete der Bürgermeister. Das reiche aber nur, um defekte Geräte auszutauschen. Neue Spielgeräte kämen derzeit angesichts der Haushaltslage nicht infrage.

Doch sowohl Stadt als auch die Initiatorin der Bewerbung sind optimistisch, zumindest das Geld für die Gummihüpfmatte zusammenzubekommen. So planen Claudia Bauer und ihre Nachbarin Babett Küpper für Samstag, 29. August, ab 15 Uhr, ein Spielplatz-Fest auf dem Dierl. Das Geld, das dabei eingenommen werden wird, soll zur Finanzierung des neuen Spielgeräts verwendet werden. Dafür haben die beiden Organisatoren große Unterstützung aus Hückeswagen. Den Kuchen spenden die Bäckereien Lehmann, von Polheim und Beckmann, den Kaffee der Wirt vom "Justhof". Die Rollenbahn stellt die Evangelische Kirchengemeinde zur Verfügung, die Torwand kommt vom Tierfriedhof "Kleine Wolke", die Tischdeko stiftet Blumen Koch. UWG-Fraktionschef und TBH-Mitglied Michael Wolter bietet kostenfreies Bogenschießen an, und die Getränke - es gibt nur antialkoholische - stiftet Getränke Lorse. Außerdem gibt es eine Zuckerwatte-Maschine, und Kinder können sich schminken und die Haare flechten lassen. Die Plakate und Flyer stellt die Druckerei Kuprat kostenfrei zur Verfügung. Die Besucher sollten zu dem Fest ihr eigenes Geschirr mitbringen.

Die Stadt hofft auch auf Spenden für den Spielplatz: "Wir haben extra bei der Sparkasse ein Konto für dieses Projekt eingerichtet", berichtete Persian. Spenden können eingezahlt werden auf die IBAN-Nummer DE33 3405 1350 0034 1011 39; Betreff: Spielplatz Dierl. Auch hat der Bürgermeister die Zusage von Peter Schreitmüller, Geschäftsführer von Alben und mehr, dass der Erlös der zeitgleich stattfindenden Münz- und Briefmarkenmesse in Stahlschmidtsbrücke für den Spielplatz Dierl gestiftet wird.

Persian: "Ich hoffe, dass wir weitere Firmen und Privatleute dazu animieren können, das Projekt zu unterstützen." Sollten mehr als die erforderlichen 5000 Euro zusammenkommen, könnte der Überschuss in weitere Spielgeräte für den Dierl investiert werden. Aber auch die anderen 26 Spielplätze in der Stadt hätten nach Meinung von Claudia Bauer eine Auffrischung nötig. Sie kündigte an, für die Fanta-Spielplatz-Initiative im nächsten Jahr einen anderen Hückeswagener Spielplatz vorschlagen zu wollen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Spielplatz Dierl soll attraktiver werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.