| 17.02 Uhr

Wasserfontäne in Hückeswagen
"Springbrunnen" mitten auf der Peterstraße

Wasserfontäne in Hückeswagen: "Springbrunnen" mitten auf der Peterstraße
Wasser sprudelt aus einem Gullydeckel. FOTO: Holger Russek
Hückeswagen. Eine Wasserfontäne mitten auf der Bundesstraße erleben Autofahrer und Fußgänger nun wahrlich nicht alle Tage. Doch am Mittwochnachmittag gegen 14.45 Uhr sprudelte es plötzlich aus der Peterstraße im Bereich Am Tannenbaum.

Es handelte sich nicht um einen Wasserrohrbruch, wie viele vermuteten. Vielmehr hatte der Wupperverband seine neue Abwasserdruckleitung zwischen Hückeswagen und Wipperfürth in Betrieb genommen, die zwischen Sommer 2016 und Frühjahr 2017 für unter anderem im Bereich von Heide, Groß- und Kleineichen verlegt worden war. Auf Anfrage unserer Redaktion berichtete Susanne Fischer, Pressesprecherin des Wupperverbands, dass am Nachmittag erstmals Wasser durch die neue Leitung floss, die das zu klein dimensionierte alte Teilstück entlasten soll. Dabei schoss das Wasser jedoch durch einen Schacht und spülte auch den Gullideckel aus seiner Verankerung. Die Folge war eine Wasserfontäne.

Nach der Ursache suchen die Mitarbeiter des Wupperverbands noch. Durch den Wasserdruck entstand neben dem Gulli eine ein Zentimeter tiefe Kante. Die musste abgesichert werden, um vor allem Motorrad-fahrer nicht zu gefährden.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wasserfontäne in Hückeswagen: "Springbrunnen" mitten auf der Peterstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.