| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Stadtbibliothek braucht spätestens ab September ehrenamtliche Helfer

Hückeswagen. Ehrenamt statt Hauptamt - darauf setzt die Stadtverwaltung ab Sommer bei der Stadtbibliothek. Denn wenn deren Leiterin, die Diplom-Bibliothekarin Beate Breitenbach, Ende August in den Ruhestand geht, wird ihre Stelle nicht neu besetzt. Das hatte der Bürgermeister bereits Anfang April in einem Pressegespräch klargestellt. Um aber die Bücherei in der alten Tuchmachervilla an der Friedrichstraße zu erhalten, setzt die Verwaltung nun auf ehrenamtliche Kräfte.

"Damit die beiden verbleibenden Mitarbeiterinnen Regina Stefer und Brigitta Lohmann den Betrieb in gewohnter Weise aufrechterhalten können, werden einige Personen gesucht, die bereit sind, ein paar Stunden in der Woche in den Erhalt unserer Stadtbibliothek zu investieren", berichtete gestern Annette Binder, bei der Stadtverwaltung zuständig für die Stadtbibliothek. In erster Linie wird es darum gehen, die Ausleihe und Rückgabe von Medien wie Bücher, CDs, DVDs oder Spiele zu betreuen. "Da es sich um ein computergestütztes Verfahren handelt, ist ein gewisses technisches Verständnis wünschenswert", betonte Annette Binder. Natürlich sei auch Freude an der Literatur, an Büchern und an Medien von Vorteil. Nach Absprache können zudem andere anfallende Tätigkeiten in der Bibliothek erledigt werden.

Ein Vorwissen ist jedoch nicht erforderlich, versicherte sie. Die Helfer seien stets in ein Team eingebunden und würden von den anderen Mitarbeiterinnen tatkräftig unterstützt und in die interessanten und vielfältigen Tätigkeiten einer Stadtbibliothek eingeführt. Auch besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an Schulungen.

Bürgermeister Dietmar Persian hofft jetzt auf möglichst viele Interessenten: "Die Umfrage zur Stadtbibliothek aus dem vorigen Jahr hat uns gezeigt, dass diese Einrichtung vielen Hückeswagenerinnen und Hückeswagenern am Herzen liegt." Er ist sich sicher, dass sich Hückeswagener finden lassen werden, die etwas Zeit und viel Engagement in die Bibliothek stecken möchten. "Wer sich unsicher ist, kann auch gerne erst einmal ein paar Wochen in unsere Bibliothek hinschnuppern und die familiäre Atmosphäre kennenlernen", betonte der Bürgermeister.

Wer sich angesprochen fühlt, kann sich bei Margareta Coenen von der Ehrenamtsinitiative "Weitblick" melden. Zu erreichen ist sie während ihrer Sprechstunde mittwochs zwischen 10 und 12 Uhr im Haus Bahnhofsplatz 8 oder unter Tel. 88400; jederzeit kann auch eine E-Mail an sie unter weitblick@hueckeswagen.de geschrieben werden.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Stadtbibliothek braucht spätestens ab September ehrenamtliche Helfer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.