| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
"De Küttel" spenden 500 Euro für die örtliche Flüchtlingshilfe

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN (rue) Das Mundart-Duo "De Küttel" überreichte aus dem Verkauf seiner ersten CD jetzt 500 Euro der Hückeswagener Ehrenamtsinitiative "Weitblick". Die engagierten Ehrenamtler kümmern sich um die Flüchtlinge in der Schloss-Stadt.

Zu ihrem 20-jährigen Bestehen hatten Michael Loh und Heinz Pohl im Sommer ihre erste CD aufgenommen und für den guten Zweck verkauft. Das Album entstand in Zusammenarbeit mit dem Hückeswagener Ingo Scholz in dessen privaten Studio und wurde beim Jubiläumskonzert am 14. November im Kolpinghaus vorgestellt. Von den Einnahmen wurden im Beisein von Bürgermeister Dietmar Persian 500 Euro an Margareta Coenen von "Weitblick" überreicht. Das Geld ist für Sprachkurse von in Hückeswagen lebenden Flüchtlingen gedacht. Persian zeigte sich sichtlich erfreut, dass durch die private Aktion so viel Geld zusammengekommen ist und dankte auch im Namen der Stadt.

Entstanden war die Idee zu CD und Konzert erst bei der Gala-Sitzung der Kolpingsfamilie in diesem Jahr. Zwischen Mai und September verbrachten "De Küttel" viele Abende im Studio und bei Proben und freuen sich sehr über den Erfolg der Aktion. "Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich für die Unterstützung aller bedanken, denen unsere Musik so gut gefällt und die mit dem Kauf der CD die gute Sache unterstützt haben", sagt Pohl. Die CD "De Küttel - 20 Jahre Mundraub" ist auch weiterhin erhältlich. Sie wird in der Bäckerei von Polheim, bei Zeitschriften Beeh und im Schuhhaus Albus verkauft.

Die Erlöse des Konzerts vom 14. November sind bereits als Spende an die Hückeswagener Kolpingsfamilie geflossen, die damit den Kinder-Rosenmontagszug "Rä-Te-Ma-Teng" unterstützen wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: "De Küttel" spenden 500 Euro für die örtliche Flüchtlingshilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.