| 00.00 Uhr

Kommen & Gehen
Die Küchenfeen verlassen die Löwen-Grundschule

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN Zwei Wochen lang Kinder-Wunschessen: Das war das Abschiedsgeschenk, das die Köchinnen der Löwen-Grundschule den Schülern machten - darunter Nudelgerichte, Chicken Nuggets und Pommes Frittes. Gestern kochten Gabriele Gringmuth, Michaele Blackert und Heidi Truhöl zum letzten Mal in der Schulküche, die im Gebäude der ehemaligen Katholischen Grundschule untergebracht ist: Es gab eine Riesenportion Milchreis. Die Stadt hatte aus Kostengründen den Vertrag mit der Caritas, bei der die drei Frauen angestellt sind, gekündigt. Neuer Träger der Offenen Ganztagsschule (OGS) wird der Internationale Bund (IB). "Heute geht eine Ära zu Ende", sagte Gabriele Gringmuth mit Wehmut.

Seit neun Jahren arbeitete die Hauswirtschaftsleiterin in der Schulküche. Zuletzt kochte das eingespielte Dreier-Team von montags bis freitags für etwa 100 Kinder, die in der OGS und im katholischen Kindergarten Am Kamp über Mittag betreut werden. Sabine Dehnke überbrachte im Namen des Schul-Fördervereins Blumen für die treuen Küchenfeen. "Ich weiß um die gute Leistung und wie viel Arbeit und Engagement damit verbunden ist. Das geht weit über einen Mini-Job hinaus", sagte die ehemalige Vorsitzende. Auch die Kinder des Kindergartens überbrachten Geschenke. "Es ist sehr schade, dass es jetzt vorbei ist. Wir waren immer zufrieden", versicherte Leiterin Barbara Renzel. Dass das Essen frisch und zeitnah gekocht wurde, sei ausschlaggebend gewesen, dass auch die Kita aus der Schulküche ihr Essen bezogen habe. "Die Kinder konnten Wünsche äußern, und auch das Um- und Abbestellen war kein Problem. Wir hätten keinen Grund gehabt zu wechseln", bedauerte Barbara Renzel das Aus für die Schulküche. Die Gerichte waren frisch, abwechslungsreich, auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt und dazu gluten- und laktosefrei. Saisonales Gemüse und Hausmannskost wie Rübstiel und Eintöpfe wurden ebenso angeboten. Die Kinder konnten jedes Essen mit Smileys bewerten, daher kannten die Küchenfeen den Geschmack "ihrer" Kinder.

Schon morgens auf dem Schulhof wurden sie gefragt, was es denn am Mittag zu Essen gäbe. Seit dem Umzug der Klassen ins Gebäude der ehemaligen GGS ist es ruhig geworden auf dem Schulhof der alten KGS. "Es fehlt einem schon der Kontakt. Früher ist noch die alte Schulleitung vorbei gekommen", bedauerte Michaele Blackert. Wie es weitergehen wird, weiß keine der drei Frauen: "Wir finden es sehr schade, dass so wenige Infos geflossen sind. Jeder hängt irgendwie in der Luft", sagte Michaele Blackert. Die Küche wird nun vorerst ungenutzt bleiben. Dabei hatten Förderverein und Stadt erst vor zwei Jahren in die Einrichtung investiert und neue Geräte angeschafft. Bis zu den Sommerferien erhalten die OGS-Kinder das Mittagessen vom Hückeswagener Gastronomiebetrieb Henkelmann, der Kindergarten wird übergangsweise vom Essenslieferant "deli-carte" beliefert. "Wie es danach weitergeht, entscheidet der IB", sagte das Küchen-Team. HEIKE KARSTEN

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommen & Gehen: Die Küchenfeen verlassen die Löwen-Grundschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.