| 00.00 Uhr

Persönlich
Ein gebürtiger Hückeswagener ist Herr über Finanzen von Wipperfürth

Hückeswagen. WIPPERFÜRTH/HÜCKESWAGEN (lz) Herbert Willms, bisheriger Leiter der Wipperfürther Kämmerei, ist mit sofortiger Wirkung neuer Kämmerer der Hansestadt. Das hat der Rat auf seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Der 58-jährige Oberamtsrat und gebürtige Hückeswagener hatte seit dem krankheitsbedingten Ausfall des inzwischen verstorbenen Beigeordneten Frank Trompetter die Aufgaben des Stadtkämmerers bereits faktisch wahrgenommen.

Bürgermeister Michael von Rekowski betonte, dass Willms ihm in der Zeit ohne Beigeordneten eine enorm wichtige Stütze gewesen sei und dankte ihm für seine Arbeit und seinen Einsatz. Willms ist bereits seit 1995 Leiter der Kämmerei der Nachbarstadt. Er könne sich in dieser Zeit an keinen ausgeglichenen Haushalt erinnern, erwiderte er auf die scherzhaft vorgebrachte Forderung nach schwarzen Zahlen. Herbert Willms ist 58 Jahre alt, verheiratet, hat vier Kinder und zehn Enkel.

Er wurde in Hückeswagen geboren und absolvierte nach der Schule an der Fachhochschule eine Verwaltungsausbildung. 1978 begann er bei der Stadt Remscheid, 1987 wechselte er nach Wipperfürth. Zu seinen Hobbys zählen die Enkelkinder, Lesen, Schach und der Wipperfürther Bürgerbusverein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Persönlich: Ein gebürtiger Hückeswagener ist Herr über Finanzen von Wipperfürth


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.