| 00.00 Uhr

Blickpunkt Handwerk
Frisörsalon im Island endgültig in einer Hand

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN (büba) Beim Altstadtfest 2011 hieß es im Island erstmals "Trend trifft Tradition". Damals hatten sich Kevin Gedert, der ein halbes Jahr zuvor seine Meisterprüfung bestanden hatte, und Herlinde Böhl zusammengetan. Der hintere Raum blieb City-Haarmoden vorbehalten - das Geschäft führt Herlinde Böhl bereits seit 1975 - , der vordere Teil heißt nach der Umgestaltung "Kevins Barber-Shop". Nun ist der Wechsel endgültig vollzogen: Der 29-jährige Frisörmeister wird am kommenden Samstag, 10. September, das Geschäft komplett übernehmen. "Wir haben uns bewusst wieder den Altstadtfest-Samstag dazu ausgesucht", sagt Gedert.

Sowohl die 66-Jährige als auch der 29-Jährige blicken zufrieden auf die gemeinsame Zeit seit 2011 zurück. "Wir haben schon voneinander profitiert", bestätigt Herlinde Böhl. Sie hatte vor fünf Jahren gesagt: "Ich möchte mir von Kevin 'was Flottes abgucken." Und der hatte betont: "Ich möchte von Frau Böhl noch einiges lernen." Die Frisörmeisterin will jetzt zwar den Ruhestand genießen, "aber mein Tag ist ausgefüllt", erzählt sie. So wird sie auch weiterhin noch stundenweise in "Kevins Barber Shop", Islandstraße 51, für ihre Stammkunden da sein. Gedert feiert den Start des "neuen" Geschäfts am Samstag mit seinen Kunden - für sie gibt es neben kostenfreien Haarschnitten ab 10 Uhr Speisen, Getränke, Cocktails und Wettbewerbe auf dem Nagelbrett. Bei schönem Wetter wird wieder draußen frisiert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Blickpunkt Handwerk: Frisörsalon im Island endgültig in einer Hand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.