| 00.00 Uhr

Ehrensache
Heinisch hört als Übungsleiter bei RBS-Herzsportgruppe auf

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN (rue) Zum Abschied gab's schöne Worte vom Nikolaus: Rolf Heinisch war 15 Jahre lang Übungsleiter der Herzsportgruppe der Rehabilitations- und Behinderten-Sportgemeinschaft (RBS). Jetzt hört der 72-Jährige auf, bleibt der Gruppe aber als Teilnehmer erhalten. Seine Nachfolgerin ist ab Januar Silvia Lotz. Nach einem Herzinfarkt hatte der Hückeswagener in der RBS-Gruppe trainiert und war dabei geblieben. "Die Übungsleiter-Lizenz erhielt ich am 8. Mai 2002", berichtet Heinisch. Alle Teilnehmer spendierten ihm zum Abschied einen Rundflug über das Bergische Land, zu dem er seine Frau Steffi und die Enkelin Carlotta mitnehmen kann.

Annette Hausmann erhielt vom Nikolaus ein Dankeschön für ihre Organisation diverser Veranstaltungen für die Herzsportgruppe. Und in Anerkennung der immer lockeren, gezielten und fröhlichen Übungsstunden nahmen die Übungsleiter Uschi Brand und Rolf Heinisch ein Präsent entgegen. Sie bedankten sich wiederum für die rege Teilnahme an den Übungsstunden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ehrensache: Heinisch hört als Übungsleiter bei RBS-Herzsportgruppe auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.