| 00.00 Uhr

Blickpunkt Wirtschaft
Hückeswagen lächelt dank der Werbegemeinschaft

Blickpunkt Wirtschaft: Hückeswagen lächelt dank der Werbegemeinschaft
FOTO: Moll Jürgen
Hückeswagen. HÜCKESWAGEN Gelbes Lächeln regierte am Freitag die Innenstadt: Wo man sich gestern in der Schloss-Stadt auch umsah, grinste einem ein knallgelbes Gesicht von den Schaufenstern der Geschäfte und Haustüren entgegen. Sogar auf einem der Baustellenschilder im Island war es zu sehen - das weltbekannte, lachende Smiley, das ursprünglich im Dezember 1963 vom US-amerikanischen Werbegrafiker Harvey Ball für ein Versicherungsunternehmen designt worden war. Zum "Welttag des Lächelns" hatte sich die Werbegemeinschaft eine besondere Idee ausgedacht und die Innenstadt mit den lachenden Gesichtern verziert. Das Ziel war es, den Hückeswagenern ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Damit verbunden war allerdings keine Verkaufs- oder Werbeaktion der Einzelhändler - es sollte rein ums Lächeln und die Freundlichkeit gehen. Das hatteOptiker Bernd Lammert im Vorfeld der Aktion angekündigt.

Damit die Überraschung für die Hückeswagener gelingen konnte, mussten die Einzelhändler schon früh raus: "Wir sind um 7 Uhr morgens zu viert los und haben die Smileys verteilt", bestätigte "Stilmix"-Inhaber Karsten Schlickowey am frühen Nachmittag. Er selbst, Lammert, dazu noch Uwe Heinhaus vom Spielwarengeschäft an der Bahnhofstraße und Henri Schlickowey, Praktikant im Fotostudio Winkler, hatten jeweils 50 Smileys aufzuhängen: "Alle 200 sind weg. Und die Resonanz bei den Geschäften, Arztpraxen und Ämtern war gut", sagte Karsten Schlickowey weiter, der selbst den Grinsekopf am Baustellenschild nahe des Weber-Denkmals im Island angebracht hatte - auch um seine Freude über das nahende Ende der Dauerbaustelle auszudrücken. Die fleißigen Kleber im Auftrag des Lächelns hatten sogar Aufkleber bei den Bäckereiketten hinterlassen, in denen sich die Mitarbeiter nicht sicher waren, ob sie aufgehängt werden dürfen. "Vielleicht hat der Chef später noch grünes Licht gegeben", meinte Schlickowey.

Bei den Kunden kam die Aktion jedenfalls sehr gut an: "Heute ist doch der ,Tag des Lächelns', deswegen hängen hier überall die Smileys", erklärte eine junge Mutter ihrer kleinen Tochter, die ganz fasziniert auf die vielen gelben Gesichter guckte. "Schön!", rief das Mädchen - und lachte selbst, womit die Aktion hier schon mal von Erfolg gekrönt war.

Aber auch sonst sei den Tag über viel gelächelt worden, versicherte Schlickowey: "Bei uns wird ja eh viel gelächelt, aber heute wurde es einfach bewusster gemacht." Und weil die Schloss-Stadt selbst dem auch in nichts nachstehen wollte, wehte den ganzen Tag lang über dem Schloss die eigens angeschaffte Smiley-Fahne. Knallgelb natürlich.

WOLFGANG WEITZDÖRFER

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Blickpunkt Wirtschaft: Hückeswagen lächelt dank der Werbegemeinschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.