| 00.00 Uhr

Saisonabschluss
Im "Bauerncafé" wird der Garten zur Spielfläche

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN Weder die zahlreichen zweibeinigen Besucher noch die vierbeinigen Bewohner der ländlichen Gartenidylle des "Bauerncafés zum Busenbach" störte am Sonntag das durchwachsene Aprilwetter. Die Gäste machten die Sonnenschirme einfach zu Regenschirmen und rückten ein bisschen enger zusammen. Die Kinder quiekten derweil mit den Ferkeln um die Wette, wenn sich auch schon mal ein Zwergkaninchen zwischen den Beinen verirrte und sich zutraulich von den jüngsten Café-Besuchern an den Ohren kraulen ließ.

"Wir möchten, dass sich die Leute in unserem Garten wie zu Hause fühlen. Bei uns erleben die Gäste Familienanschluss und ein paar entspannte Stunden Ferien auf dem Bauernhof", sagte Nadine Strombach. Das Saisoncafé in dem 3000 Quadratmeter großen Garten von Nadine Strombach und Marcus Paul hat sich seit der Eröffnung vor zwei Jahren zu mehr als nur einem Geheimtipp für Radfahrer auf der Radtrasse entwickelt. "Wir begrüßen hier inzwischen Gäste aller Nationalitäten, sogar Australier waren schon hier", berichtete Nadine Strombach beim Hoffest zum Saisonabschluss.

Während sich die Kinder mit den Baby-Schweinchen, den herumlaufenden Hühnern und zahmen Zwergkaninchen vergnügten, gönnten sich die Erwachsenen einen Nachmittag lang ein bisschen Erholung für Körper und Seele. Besonders die Frauen interessierten sich für die Biokosmetik von Daniela Beckert. Die Hückeswagener Heilpraktikerin und Biologin hatte sich schon während ihrer Studienzeit mit der Herstellung natürlicher Hautcremes beschäftigt. "Für meine Kosmetikprodukte verwende ich nur sehr hochwertige Öle. Deshalb verkaufe ich in der Regel auch nur auf Vorbestellung, weil die Cremes und Seifen keine chemischen Konservierungsstoffe enthalten", erläuterte sie. Im "Bauerncafé" stellte sie für die Kinder einen großen Topf mit Kernseifenflocken parat, mit dem die neugierigen kleinen Besucher ihre Lieblingsseife selber herstellen konnten.

Die Hückeswagenerin Bettina Petz besucht zusammen mit Familie und ihrer zweijährigen Tochter Malou regelmäßig das Gartencafé von Nadine Strombach und Marcus Paul. "Hier findet meine Tochter genug Spielmöglichkeiten auf Schaukel, Rutsche und im Sandkasten. Aber natürlich findet auch sie die lebenden Tiere hier im Garten besonders aufregend", sagte sie.

Die Besucher erfreuten sich am Sonntag an den im Garten verstreut aufgestellten Trödelständen mit einem vielfältigen Verkaufsangebot von Keller- und Speicherkuriositäten bis hin zu Holzschnitzereien, frischen Holzofenbroten und selbst gemachter Marmelade.

MAREN PANITZ

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Saisonabschluss: Im "Bauerncafé" wird der Garten zur Spielfläche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.