| 00.00 Uhr

Blickpunkt Wirtschaft
Im Vitalis übernimmt neuer Pächter die Geschäfte

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN Einige Mitglieder haben ihn schon kennengelernt, den neuen Inhaber des Fitness- und Gesundheitszentrums Vitalis, Stahlschmidtsbrücke 59. Jan-Erik Matthei hat die Räumlichkeiten an den 31-jährigen Bochumer Anastasios Almassidis vermietet und gibt damit die Geschäfte in erfahrene Hände. "Ich freue mich, dass Anastasios ab jetzt das Vitalis leitet", sagt Matthei im Gespräch mit unserer Redaktion. Er selber ist in seiner Firma Concept M so eingebunden, dass ihm zu wenig Zeit dafür bleibt. "Ich bin dankbar, dass Andrijana Miladic das Studio zwischenzeitlich geführt hat. Denn ich wollte den Mitgliedern, die hier viele Jahre zufrieden trainiert haben, nicht die Tür vor der Nase zumachen", betont Matthei. Dabei sei es ihm vor allem ein Anliegen gewesen, einen führenden Kopf mit viel Erfahrung in der Fitnessbranche zu finden, der die Prozesse weiterhin optimieren kann. Das sei ihm mit dem diplomierten Sportwissenschaftler gelungen. Matthei: "Ich habe jemanden gesucht, der die fachliche Kompetenz mitbringt, viel Erfahrung hat und auch die administrativen Aufgaben übernehmen kann." Diese Voraussetzungen erfüllt der Nachfolger allesamt.

Anastasios Almassidis hat schon früh mit dem Fitnesssport angefangen, um fit und leistungsfähiger zu sein. "Nach meinem Studium habe ich viele Stationen in verschiedenen Städten durchlaufen und auch Erfahrungen in Führungspositionen gesammelt." Durch einen Bekannten in Remscheid habe er erfahren, dass in Hückeswagen ein Nachfolger gesucht werde. "Ich habe schon seit längerem mit dem Gedanken gespielt, mich selbstständig zu machen, und hier hat das Bauchgefühl gleich gepasst", versichert der 31-Jährige.

Grundsätzlich wird das bisherige Angebot bestehen bleiben und auf den drei Säulen Gesundheit, Fitness und Prävention basieren. Ob die Besucher ihre allgemeine Fitness trainieren, etwas gegen ihre Rückenproblematik unternehmen möchten oder auch abnehmen wollen, um ihr Körpergefühl zu verbessern - im Vitalis sollen alle optimal betreut werden. "Wir geben jedem ein individuelles Konzept mit auf den Weg", sagt der Personal- und Group-Fitness-Trainer, der überdies als Premium-Fahrer beim Rad-Hersteller "Tomahawk" aktiv ist und zukünftig im Vitalis das Indoor-Cycling-Angebot in den Fokus rücken wird. "Selbstverständlich geht auch der Rehasport weiter, und wir werden bezuschusste Krankenkassenkonzepte implementieren", blickt Almassidis nach vorne. "Ich möchte, dass die Menschen im Vitalis einen Ort finden, an dem sie davon ausgehen können, dass ihre Fitness und Gesundheit kompetent betreut trainiert wird, sie sich in guter Gesellschaft befinden und wohlfühlen können."

Im September hatte das Fitness- und Gesundheitszentrum das zehnjährige Bestehen gefeiert. Sechs Mitarbeiter sorgen dafür, dass jeder Trainierende nach seinen individuellen Ansprüchen betreut wird, ganz gleich, ob es um Gewichtsabnahme, Muskelaufbau, um Prävention oder auch um Rehabilitierungsmaßnahmen geht. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.vitalis-hueckeswagen.de.

HEIKE HÜTTEN

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Blickpunkt Wirtschaft: Im Vitalis übernimmt neuer Pächter die Geschäfte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.