| 00.00 Uhr

Gottes Bodenpersonal
Katholische Frauen erkunden Limburg

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN (rue) Ein Tagesausflug führte die Katholische Frauengemeinschaft von St. Mariä Himmelfahrt nach Limburg an der Lahn. Nach dem Start im Brunsbachtal machten die Teilnehmerinnen auf einem Rastplatz Halt, um im Freien ein kleines Imbissbüfett zu genießen, das Beate Knecht und ihre Helferinnen eifrig aufgebaut hatten.

In Limburg gab es zunächst eine Stadtführung. "2010 feierte Limburg den 1100. Jahrestag seiner ersten Erwähnung und ist mit seiner mittelalterlichen Bebauung auch nach dem Zweiten Weltkrieg nahezu unversehrt geblieben", berichtet Sprecherin Beate Wedekind. Deshalb stehe heute der ehemals ummauerte Stadtkern zwischen St.-Georg-Dom und der 600 Jahre alten Lahnbrücke als Gesamtanlage unter Denkmalschutz. Die Gruppe war beeindruckt von den alten Fachwerkhäusern mit ihren optisch schönen Fassaden. Bei einer Domführung erfuhren die Frauen, dass der Limburger Dom nach seinem Schutzpatron St. Georg auch Georgsdom genannt wird und die Kathedralkirche des Bistums Limburg ist, die gut sichtbar auf einem Kalkfelsen oberhalb der Lahn thront.

"Anschaulich wurde die Art und Bedeutung der sakralen Bauweise erklärt. Leider ist der Bischofsstuhl seit Oktober 2013 verwaist - und die Limburger warten darauf, dass er endlich wieder neu besetzt wird", schreibt Beate Wedekind.

Gemeinsam ging es weiter nach Niederlahnstein, um den Ausflug mit einem Abendessen in einem Brauhaus ausklingen zu lassen.

Auf der Rückfahrt wurden schon Pläne für eine neue Unternehmung im Herbst geschmiedet.

"Die Organisation des Ausfluges lag wieder in den bewährten Händen von Christel Lütgenau. Die Teilnehmer bedankten sich herzlich für Ihren Einsatz und kamen gesund und voller Freude wieder in Hückeswagen an", berichtet Beate Wedekind.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gottes Bodenpersonal: Katholische Frauen erkunden Limburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.