| 00.00 Uhr

Musikalisch
"Lieder zum Leben" beim Benefizkonzert für die Hospizgruppe

Musikalisch: "Lieder zum Leben" beim Benefizkonzert für die Hospizgruppe
Der Posaunenchor unter der Leitung von Lothar Vandenherz (l.) war beim Benefizkonzert für die Hückeswagener Hospizgruppe ebenso zu hören wie der Kammerchor unter dem Dirigat von Ingrid Kammerer. FOTO: Jürgen Moll
Hückeswagen. HÜCKESWAGEN Zwei goldene Spendendosen und viel Informationsmaterial über die Hospizgruppe Hückeswagen standen am Sonntagnachmittag am Ausgang der Pauluskirche bereit. Vor dem Altar und von der Empore herab gaben der CVJM-Posaunenchor unter Leitung von Lothar Vandenherz und der Kammerchor unter dem Dirigat von Ingrid Kammerer ein Benefizkonzert zugunsten der ehrenamtlichen Sterbebegleitung. "Ich freue mich, dass Sie gekommen sind", begrüßte der Vorsitzende der Ortsgruppe, Werner Fabig, die knapp 100 Zuhörer. Das Konzert war eine Möglichkeit, auf die Arbeit der Hospizgruppe aufmerksam zu machen. Der ambulante Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst arbeitet ergänzend zu Ärzten, Pflegediensten, Krankenhäuern, Pflegeheimen sowie Sozialstationen und begleitet schwerkranke Menschen und deren Angehörige auf ihrem Weg. Die Kosten für die Ausbildung der Sterbebegleiter werden nur über Spenden und Zuschüsse gedeckt. Mit der kostenfreien Veranstaltung erhielten die Besucher und Spender jedoch auch etwas zurück - nämlich ein gut einstündiges Konzert der besonderen Art. Musikstücke wie "Gabriella" aus dem Film "Wie im Himmel", oder "Highland Cathedral", das bereits als schottische Nationalhymne vorgeschlagen wurde, sind in den heimischen Kirchen nur selten zu hören. Unter die Haut gehen diese Melodien ganz besonders, wenn sie von Bläsern gespielt werden und verstärkt durch den Hall des Kirchenraums von der Empore herab erklingen. "Wir haben die Stücke passend zum Anlass ausgewählt", sagte Dirigent Lothar Vandenherz. "Lieder zum Leben" lautete der Titel des Benefizkonzerts. Schon vor sieben Jahren beteiligte sich der CVJM-Posaunenchor an einem Konzert zugunsten der Hospizgruppe. "Als kirchlicher Posaunenchor gehört so etwas zu unseren Aufgaben", betonte Vandenherz.

Auch der Kammerchor wusste mit schwungvollen, aber auch nachdenklich stimmenden Liedern zu überzeugen. Und das, obwohl der Chor aufgrund der Grippewelle verkleinert auftrat. Sehr stimmungsvoll erklang "A little Jazz Mass", eine jazzige Messvertonung des britischen Komponisten Bob Chilcott aus dem Jahr 2004. Es erinnerte an die Gospels aus New Orleans, wenn Kyrie, Gloria, Sanctus, Benedictus und Agnus Dei musikalisch so beschwingt vorgetragen werden. Begleitet wurde der Chor von den Instrumentalisten Soline Pazina (Flöte), Stefan Kammerer (Klavier/Orgel), Markus Pazina (Klavier), Johannes Persian (Schlagzeug) und Simon Kammerer (Bass).

Den Applaus sparten sich die Zuschauer für das Ende des Konzerts auf und erhielten aufgrund der Begeisterung zwei Zugaben. Die Mitarbeiter der Hospizgruppe Hückeswagen "Die Weggefährten" standen im Anschluss noch für Fragen und einem Informationsaustausch zur Verfügung, was rege genutzt wurde.

HEIKE KARSTEN

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Musikalisch: "Lieder zum Leben" beim Benefizkonzert für die Hospizgruppe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.