| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Mit dem Schwimmbadlift ins Wasser schweben

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN Langsam senkt sich das Gerät immer tiefer dem Wasser entgegen, und kurze Zeit später ist der Lift mit Passagier auch schon im Feuchten. So einfach funktionierte und sah jetzt die offizielle Inbetriebnahme des neuen Schwimmbadlifts im Bürgerbad aus. Dass es dieses neue Gerät überhaupt in das Schwimmbad im Brunsbachtal geschafft hat, liegt unter anderem an Brigitte Thiel, der Vorsitzenden der Rehabilitations- und Behinderten-Sportgemeinschaft (RBS). Sie ist regelmäßig auf Reha-Messen in der Umgebung unterwegs und dabei immer auf der Suche nach neuen und aktuellen Hilfsmitteln für Menschen mit Einschränkungen. Dabei hat sie in erster Linie ihre Sportgruppen und die Vereinsmitglieder im Hinterkopf.

Auf einer der vergangenen Messen wurde Brigitte Thiel dann auf den Schwimmbadlift als Hilfsmittel für eingeschränkte Badebesucher aufmerksam. Nach ersten Gesprächen mit der Stadtverwaltung, der Leitung des Bürgerbads und dem Hersteller "Handi Move" aus Eschweiler war schnell klar, dass dieses Hilfsmittel baldmöglich auch für Hückeswagen angeschafft werden soll. Das Problem: die Kosten. Etwa 10.000 Euro standen für den Lift zu Buche. Alleine wäre dieser Betrag für die RBS nicht zu finanzieren gewesen, aber es gab Hilfe aus Köln: Die Kämpgen-Stiftung unterstützte den Kauf des neuen Schwimmbadlifts und spendete 7500 Euro an die RBS. Die Stiftung, die 1983 ins Leben gerufen worden ist, hat das Ziel, die Lebensqualität von Menschen mit Behinderung nachhaltig zu verbessern. So auch jetzt in Hückeswagen. Ohne diese Spende hätte das Projekt nicht realisiert werden können.

Seit der Vorstellung des Hilfsgeräts im Hückeswagener Hallenbad werden die für den Einsatz vorgesehenen Übungsleiter in der Bedienung und Handhabung des Schwimmbadliftes geschult - die sogenannten Schwimmbadlifter. Dank des neuen Hilfsmittels soll es nun auch für Menschen mit besonderen körperlichen Einschränkungen möglich sein, am Reha-Sport der Rehabilitations- und Behindertensportgemeinschaft, beispielsweise der Wassergymnastik, teilzunehmen. SEBASTIAN ESCH

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Mit dem Schwimmbadlift ins Wasser schweben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.