| 00.00 Uhr

Leben & Lernen
Musikalische Realschüler besuchen die Partnerstadt

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN/ETAPLES (büba) Jahrelang war es ruhig geworden um den Schüleraustausch zwischen Hückeswagen und der französischen Partnerstadt Etaples. Doch möglicherweise lebt er jetzt wieder auf, denn die Realschüler aus der Schloss-Stadt machten am Wochenende einen Anfang. Die Orchesterschüler der achten Klassen nutzten das lange Wochenende, um Etaples kennenzulernen. Unter der Leitung von Musiklehrer und Dirigent Gerald Wasserfuhr starteten am frühen Freitagmorgen 26 junge Musiker in einem mit Instrumenten voll beladenen Reisebus Richtung Kanalküste. Seine Frau Renate Wasserfuhr, Mitglied des Partnerschaftskomitees, hatte die Idee für dieses Reiseziel, um der Partnerschaft beider Städte beim Jugendaustausch wieder frischen Wind zu geben. Mit dabei waren Rektorin Christiane Klur, Konrektor Thorsten Schmalt und Französischlehrer Etienne Michel. "Trotz der langen Busfahrt trafen alle gut gelaunt am Nachmittag ein und hatten Gelegenheit, das französische Städtchen zu beschnuppern", berichtete Gerald Wasserfuhr gestern. Am Samstag ging's zum Strand, um dort das Strandsegeln auszuprobieren - "leider sorgte der Wind nur für langsames Tempo". Tempo legte die Gruppe jedoch umso mehr vor, als sie am Nachmittag im Parc Du Clos Saint Victor vor Honoratioren der Stadt und vielen Gästen bei herrlichem Sonnenschein ein Platzkonzert gab. Als Musikerin zum ersten Mal dabei war Renate Wasserfuhr, die eine Kostprobe auf der Tuba gab. So endete der Abend vor der Jugendherberge Le Flot mit einem gemütlichen Beisammensein und Akkordeonmusik.

Am Sonntag ging's dann wieder zurück nach Hückeswagen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leben & Lernen: Musikalische Realschüler besuchen die Partnerstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.