| 00.00 Uhr

Grundschule Wiehagen
Neue Lektüre für Bücherei im Wert von 1650 Euro

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN Das Lesen gehört zu den wichtigsten Kompetenzen, die Kinder haben sollten. Dieser Meinung jedenfalls ist Ingelore Jacobs. Die Leiterin der Grundschule Wiehagen freut sich daher, dass der Schulförderverein jetzt bei neun Sponsoren Spenden von insgesamt 1650 Euro gesammelt hat, die nun in neue Lektüre für die Schulbücherei gesteckt wurde. Gestern wurden die Lese- und Sachbücher einigen Sponsoren vorgestellt, nun sind sie eine Zeit lang im Foyer auf einem Büchertisch ausgestellt, ehe sie in die Regale der Bücherei einsortiert werden. Auch Lehrerin Melanie Pesch, die zusammen mit ihren Kolleginnen Gundula Karnstein und Christiane Höhfeld-Tietz die Bibliothek betreut, zeigte sich begeistert: "Mit so vielen Spenden haben wir im Traum nicht gerechnet", sagte sie mit einem strahlenden Lächeln. Ihr Dank und der ihrer Kolleginnen und der Schüler geht an die Firmen Pflitsch und Gebrüder Weiss, Fleischwaren Blumberg, die BEW und die Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen, Dach und Wand Thomas Merx, die Bandweberei Helmut Siebel, Schreibwaren Cannoletta und die Physiotherapiepraxis Eiteneuer. Mit deren Spenden konnten etwa 300 neue Bücher sowie eine Reihe von CDs mit Hörspielen und Hörbüchern angeschafft werden. Zudem wurden einige Bücher ausgetauscht, weil sie durch die häufige Benutzung doch arg gelitten hatten. Auswählen, was an Neuheiten angeschafft wurde, durften die Schüler. Auffällig ist, dass die Jugend-Krimireihe "Die drei ?" immer noch hoch im Kurs stehen. Zudem sprachen sich vornehmlich die Jungen für "Star Wars" aus, die Mädchen favorisierten etwa "Violetta" oder "Pony Sternenschweif". Für die Erstklässler wurden neue Bilderbücher angeschafft, und es gibt Neues von den "Olchis". "Die Bergische Buchhandlung hat uns bei der Auswahl beraten und sich dabei viel Zeit genommen", berichtete Melanie Pesch.

An der Wiehagener Grundschule wird traditionell viel Wert aufs Lesen gelegt. So kann dreimal in der Woche, jeweils in der großen Pause, etwas aus der Schulbücherei ausgeliehen werden. Darüber hinaus sind an der Schule Leseecken eingerichtet, wohin sich die Kinder mit einem Buch zurückziehen können. Ingelore Jacobs hofft, dass eine solche Wohlfühlatmosphäre auch in den Elternhäusern geschaffen wird. Schließlich sei Lesen für Kinder spannend und emotional bedeutsam. "Wir als Schule wollen auch das selbstvergessene Lesen initiieren", sagte sie. Es sei doch schön, wenn Kinder lesen um des Lesens Willen. "Denn ohne Lesen läuft nichts", stellte die Schulleiterin klar. Das sei auch deshalb so wichtig, weil später die Bücher große Konkurrenz durch Computer und Smartphones bekämen. Und auch deshalb freuten sich Ingelore Jacobs und ihre Kolleginnen so sehr über die Spenden der Sponsoren. Sorgen sie doch nun gewissermaßen dafür, dass die Fantasie der Kinder angeregt wird. STEPHAN BÜLLESBACH

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grundschule Wiehagen: Neue Lektüre für Bücherei im Wert von 1650 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.