| 00.00 Uhr

Leben & Lernen
OGS-Kinder toben sich in Rade aus

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN (rue) Die Mädchen und Jungen der Übermittagsbetreuung an der Löwengrundschule gingen jetzt mit ihren fünf Betreuern der Caritas Oberberg auf letzte große Fahrt in die Jugendherberge nach Radevormwald. Damit folgten sie einer Tradition der vergangenen acht Jahre. "Eltern hatten Fahrgemeinschaften gebildet", berichtet Bettina Breidenbach.

21 Kinder stürmten mit Koffern und Kuscheltieren die Vier- und Fünf-Bett-Zimmer. Dann ging es schon ab ins Gelände. Im Wald arbeiteten die Kinder nach Herzenslust mit Schaufel und Eimer. Die Tischtennisplatten wurden in Beschlag genommen - und auch Kreide und

Wikinger-Schach waren begehrt. Auch der Samstag, der für einige schon um 6 Uhr begann, stand bis zum Mittagessen zur freien Verfügung, was die Kinder sichtlich genossen. Und dann kam der

Höhepunkt: "Wir wanderten 20 Minuten zur Indoor-Spielhalle NessiKinderland." Hüpfburg, Riesenrutsche, Trampolin, Krokodil und Kletterturm waren die Renner. Nach zwei Stunden waren fast alle total erschöpft. Abends gab's dann noch eine Kinderdisco mit Chips und Limo. Am Sonntag wurden die Kinder nach dem Frühstück müde, aber glücklich von ihren Eltern abgeholt. "Das machen wir nächstes Jahr wieder", lautete die einhellige Meinung

der Kinder. Für die Betreuer der Caritas aber war es die letzte Fahrt, wie sie wehmütig betonten. "Alle sind bei der Caritas Oberberg beschäftigt, die ab kommendem Schuljahr nicht mehr Träger der OGS ist", berichtet Bettina Breidenbach.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leben & Lernen: OGS-Kinder toben sich in Rade aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.