| 00.00 Uhr

Vereinsticker
TVW-Prellballmädchen dominieren wieder

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN (büba) Zum Auftakt der Rheinischen und Westfälischen Prellballmeisterschaft der Jugend in Meinerzhagen zeigten die Mädchen des TV Winterhagen (TVW) einmal mehr ihre Ausnahmestellung. So blieb die weibliche Jugend A/B (15 bis 18 Jahre) am ersten Spieltag am Wochenende ungeschlagen und sicherte sich Rang eins unter fünf Teams. Alle drei Begegnungen gegen TuS Meinerzhagen, TV Berkenbaum und TV Kierdorf entschieden Marlene Wenzlokat, Sara Schoth, Melissa Liesen und Annika Köthe deutlich für sich. Trainerin Christina Köthe war mit ihrer Mannschaft daher sehr zufrieden. Bei der männlichen Jugend A/B lief es für das neu formierte Team allerdings nicht ganz so gut. Luca Liesen und Leon Plewniak spielen das erste Mal in dieser für sie noch neuen Altersklasse, teilte Abteilungsleiter Michael Köthe gestern mit. Gemeinsam mit Mark Lenzner konnten sie zwei Spiele gegen den TV Frisch Auf Altenbochum II und TV Berkenbaum gewinnen, mussten sich aber auch zweimal geschlagen geben (gegen TV Frisch Auf Altenbochum I und TuS Westfalia Sölde). In der gemeinsamen Länderwertung von Rheinischem (RTB) und Westfälischem Turnerbund (WTB) rangiert der TVW auf dem vierten Platz unter neun Teams, in der RTB-Länderwertung liegt er mit dem Kölner TB jedoch vorne.

Das dritte Team des TVW, die männliche Jugend C/D (11 bis 14 Jahre), belegt nach drei gewonnen und einem sehr knapp verlorenen Spiel jeweils den zweiten Platz in beiden Wertungen. Gegen den ATV Bonn verloren Adrian Kempf, Leonhardt Klaus, Adrian und Niklas Föll, die Spiele gegen TV Frisch Auf Altenbochum, TV Berkenbaum und TV Kierdorf wurden dagegen deutlich gewonnen. Michael Köthe, der beide Jungen-Teams betreute, zeigte sich sehr erfreut über die Leistungen seiner Teams.

Der zweite Spieltag findet am 6. November in Bochum statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker: TVW-Prellballmädchen dominieren wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.