| 00.00 Uhr

Inklusion
Vier Teams kämpfen um die Futsal-Krone

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN (büba) Um jeden Ball wurde am Sonntag gekämpft beim 17. Futsal-Turnier des Stadtsportverbands (SSV). Bei dieser Variante des Hallenfußballs in der Turnhalle der Montanusschule spielten neben dem SSV auch ein Team der Rehabilitations- und Behinderten-Sportgemeinschaft (RBS) und zwei Mannschaften der Werkstatt Lebenshilfe. "Wir haben schon Inklusion praktiziert, als es den Begriff noch gar nicht gab", sagte Detlef Kietzmann, Organisator und Trainer der Lebenshilfe, deren Teams die Plätze drei und vier belegte.

Zufrieden war Kietzmann dennoch: "Natürlich sind wir hier mit Ehrgeiz dabei, Freude und Enttäuschung gehören bei einem Turnier dazu. Aber uns geht's mehr um die Gemeinschaft und den Kontakt zu anderen." Paulo Ferreira (31), Spieler der Lebenshilfe, sagte: "Es hat Spaß gemacht, aber wir hätten mehr laufen müssen. Jedes Mal, wenn wir den Ball verloren haben, sind wir stehengeblieben." Für das nächste Turnier wollen sie sich weiter verbessern.

Shaunie Berghaus (20) vom SSV-Team ist Hobbykickerin und war schon als Kind beim Futsal-Turnier dabei: "Ich finde es gut, dass hier Menschen mit und ohne Handicap zusammen Fußball spielen." Die Leidenschaft sei bei allen ähnlich. Am Ende setzte sich der SSV gegen die RBS mit 1:0 durch.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Inklusion: Vier Teams kämpfen um die Futsal-Krone


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.