| 00.00 Uhr

Vereinsticker
Wechsel an der Spitze des Pfarrcäcilienchors von 1805

Hückeswagen. Der Pfarrcäcilienchor von 1805, der Chor der Katholischen Kirchengemeinde, gilt nach den Vorgaben der Erzdiözese Köln seit 1873 als Verein. Entsprechend muss ein Vorstand gewählt werden. Am Donnerstag bestimmten die Sängerinnen und Sänger im Gemeindehaus die bisherige Schriftführerin Claudia Pille zu ihrer neuen "Chefin", die Birgit Mostert nach deren vierjähriger Amtszeit ablöste. Zur neuen Schriftführerin wurde für die nächsten zwei Jahre Beate Herweg gewählt. Nach ihrer Wiederwahl komplettieren Johannes Kisseler (zweiter Vorsitzender), Peter Fleckner (Kassierer), Eva Dörpinghaus und Susanne Scheider (Notenwartinnen) den Vorstand.

Nachdem sie die musikalischen Ereignisse, Konzerte und Mitwirkungen im Turnus des zurückliegenden Jahres Revue passieren ließ, blickte Dirigentin Inga Kuhnert auf das laufende Chorjahr. Bislang sind 14 kirchliche und weltliche Konzerttermine festgeschrieben, zu denen ein umfangreiches, vielstimmiges Repertoire erforderlich ist.

Der gemischte Chor pflegt neben einer möglichst perfekten Wiedergabe anspruchsvoller Chorwerke ein verbindendes Miteinander. So steht für 2016 eine mehrtägige Tour ins fränkische Main-Tauber-Dreieck an. Außerdem werden die Sängerinnen und Sänger natürlich wieder zum Altstadtfest im September ihr bekanntes "Café Cäcilia" öffnen.

Das Traditionsfest vom Vorjahr stand bei den Cäcilianer enorm in der Kritik. In erster Linie betraf diese nach einhelliger Meinung die "katastrophale" Beschallung sowohl beim sonntäglichen Gotteslob, als auch bei den anschließenden Chorvorträgen. Der Pfarrcäcilienchor setzt auf die Einsicht der Veranstalter, die Originalität des Altstadtfestes nach erprobtem Konzept zu erhalten.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker: Wechsel an der Spitze des Pfarrcäcilienchors von 1805


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.