| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Werbegemeinschaft spendet Erlös aus der Krokusaktion

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN (büba) Das geplante Spielgerät zum Wippen wird die Werbegemeinschaft erst im nächsten Jahr für den Etapler Platz anschaffen. Eigentlich sollte von dem Erlös aus der traditionellen Krokusaktion Anfang März ein solches Wipp-Tier gekauft werden, dass dann im Zuge der Neugestaltung des zentralen Platzes aufgestellt worden wäre. Doch nachdem die Bauarbeiten ins nächste Jahr verschoben wurden (die BM berichtete), gibt es für dieses Jahr noch keinen Bedarf für ein solches Spielgerät.

"Wir werden das dann erst im nächsten Jahr anschaffen", sagte gestern Ute Seemann, Sprecherin der Werbegemeinschaft. So kamen urplötzlich zwei hiesige Institutionen in den Genuss einer Spende von jeweils 438 Euro: der Ortsverband des Technischen Hilfswerks (THW) und das Jugendzentrum. Die Einzelhändler hatte im Vorfeld des "Frühlingsfestes" wieder zum Stückpreis von einem Euro Krokusse verkauft, die noch nicht aufgeblüht waren. Wessen Pflanze weiß erblühte, konnte sich einen Gutschein der Werbegemeinschaft abholen.

Insgesamt wurden 864 Krokusse verkauft, dazu kamen noch zwölf Euro an Spenden - der Erlös wurde geteilt. Stadtjugendpflegerin Andrea Poranzke sagte gestern bei der Übergabe der Schecks, dass das Geld in die Mitfinanzierung der Materialien für das Kinderdorf (1. bis 12. August) fließen soll. So würden etwa in der Glaswerkstatt selbst bemalte Uhren aus Glas hergestellt, für die die Uhrwerke zum Stückpreis von 2,90 Euro angeschafft werden müssten.

Das THW wird mit seinem Geld altersgerechte Spiel- und Bastelsachen für die Minigruppe (sechs bis zehn Jahre) anschaffen sowie einen Teil in die Gerätschaften zum Üben für die Junghelfer (zehn bis 18 Jahre) investieren, erzählte Alexander Hasse, Zugführer und Vorsitzender des Helfervereins.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Werbegemeinschaft spendet Erlös aus der Krokusaktion


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.